Montag, 27. Mai 2013

Gelesen: Philip Tamm - Herrengedeck (240 Seiten)

Philip Tamm - Herrengedeck (240 Seiten)

Nach der Frau ist vor der Frau....

Das denkt sich Stefan, als sich Katja von dem gemütlich-Langweiligen Sofa-Abenden mit ihm verabschiedet, denn Hase und tiger war gestern. Er merkt jedoch bald: Sie war der treffer, sogar mit Zusatzzahl. Da hilft nur eine Doppelstrategie. sie mit einer Neuen eifersüchtig zu machen und gleichzeitig sein Leben wieder in Schwung bringen. Die folge: vier wochen Dauer-Dating, Fitness-Studio und gelegentliche Männerabende, Herrengedeck inklusive.


Fazit: Naja, wenn ich das buch nicht gelesen hätte, wäre mir nichts entgangen. Die ewigen wiederhoplungen, von seinen Datingerfahrungen und der mehr wie obernervige Freund andy, machen das buch zu einem Langeweiler. Einzig und allein, das das Ende anders ausfällt, wie ich es am anfang gedacht habe, reist es ein bischen raus!

Note: 4 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen