Samstag, 15. Juni 2013

Gelesen: Morgen Callan Rogers - Rubinrotes Herz, Eisblaue See

Morgan Callan Rogers - rubinrotes Herz, Eisblaue See (427 Seiten)

"Es war gut, das Grand mich liebte, denn in dem Frühjahr, als ich vierzehn wurde, hätte mir jeder andere einen Zementsack ans Bein gebunden und mich im Meer versenkt."

Florine lebt geborgen bei ihren eltern und ihrer großmutter an der Küste Maines - bis uihre Mutter eines Tages verschwindet. Das Mädchen versteht nicht, wie das Leben um sie herum weitergehen kann, und gibt die Hoffnung nie auf.

ein zauberhaftes Buch über Hoffnung, Liebe, Trauer und Glücklichsein!


Fazit: Florine ist 11 als ihre Mutter plötlioch verschwindet und nun wrden die nächsten Jahre beschrieben aus der Sicht von Florine. Zuerst wollte ich das buch wieder weg legen, da der anfang doch eher langweilig geschrieben ist. Bis...ja bis die Mutter verschwindet. Ab dem Zeitpunkt nimmt das buch an ahrt auf und es wird spannend, gefühjlvoll, traurig und lustig bis zur letzten Seite. Was Florine jetzt noch alles passiert, schreibe ich hier nicht. Das müsst ihr schon selbst lesen. Aber das buch endt auf jeden Fall, wie ich es nicht erwartet hätte!

Note 1- (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen