Sonntag, 4. August 2013

Gelesen: Hakan nesser - Die Perspektive des gärtners

Hakan Nesser - die Perspektive des gärtners

Wer hat Sarah entführt? und warum? Vor allem aber: Was verschweigt ihre Mutter?

Wo ist Sarah? Seit 14 Monaten ist Erik und Winnie Steinbecks vierjähriger Tochter verschwunden. Offensichtlich wurde sie entführt. Von einem fremden Mann auf der Straßen aufgegriffen, verschleppt in einem dunklen Wagen. Danach verliert sich die Spur. Kein Erpresserbrief. Kein Hinweis auf mögliche täter. Um Abstand zu gewinnen überredet Winnie Erik in die USA zu ziehen, nach New York. Doch das ehepaar entfremdet sich immer weiter voneinander. Dann entdeckt erik, dass winnie sich heimlich aus dem Haus schkleicht, wenn er fort ist. Und nicht nur das: Sie pflegt obskure Bekanntschaften, die sie berleugnet. Und es stellt sich heraus, dass sie erik nicht die Wahrheit gesagt hat, über ihre Vergangenheit...


Fazit: Mein 1 Buch von hakan Nesser und ich bin total begeistert. Die Geschichte wirnd immer abwechseklt geschriebern. Ein kaptiel im Jetzt, ein kapitel wie Erik und winnie zusammen kamen und ein Kapitel rund um die Entführung der Tochter. Somit kommt man gut in das buch und die Geschichte herein. Mit jeder Seite wird das buch fesselnder und spannender und der schluss ist nicht som, wie man es erwartet!

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen