Dienstag, 10. September 2013

Rezi Viviane Cismak - Schulfrust

Viviane Cismak - Schulfrust

Autor: Viviane Cismak
Titel: Schulfrust
Untertitel: 10 Dinge, die ich an der Schule hasse
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
ISBN 10: 3863650650
ISBN 13: 978-3862650651
Erschienen: 2011
Seiten: 240

Die Autorin:

Vivian Cismak wurde 1991 in Darmstadt geboren, wo sie bis zur 11. Klasse ein altsprachliches Gymnasium beschte. 2010 zog sie nach Berlin, um das abitur an einer Kreuzberger Schule zu absolvieren und selbstständiger zu werden.In ihren 13. Schuljahren hat sie nach eigener Aussage vor allen dingen eins gelernt: wie man sich durchboxt. (amazon)

Klappentext:

Lehrermangel, schlechte PISA-Ergebnisse, Gewlat im Klassenzimmer: Deutschlands Schulen haben so viele Probleme, dass sie diese kaum noch bewältigen können. doch wo liegen die Ursachen dafür? Und was muss sich ändern, damit deutsche Schüler endlich mehr Lust aufs Lernen bekommen?

Nach 13 Jahren Unterrischt an unterschiedlichen Schulen kennt die 19-jährige Viviane Cismak die Schwachstellen genau. In zahlreichen Episoden aus ihrer eigenen Schullaufbahn schildert die junge autorin, welche Hürden Kinder und Jugendliche auf dem Weg zum abschluss überwinden müssen: von unverhältnismäßigen Sanktionen über demotivierte Lehrkräfte bis hin zu undurchdachten Reformen.

"Schulfrsut" ist die Mahnung an ein Fehlerhaftes System - eine Pflichtlektüre für Lehrer, Eltern und alle, denen die Zukunft der Kinder und Jugendlichen am Herzen liegt.

Meine Meinung:

Das buch istz in ein Vorwort, 10 kapitel und ein nachwort aufgeteilt. Das Schreibstil ist flüssig und das buch lässt sich gut lesen. Üder den Inhalt war ivh teilweise schokiert, teilweise kannte ich es selbst auch meiner Realschulzeit.

Viviane hatr die Meinung gut untermauert und gute Beispiele gebracht, sodass man sofoert merkt wodrauf sie hinaus will und was sie meint

Schockiert war ich insbesondere darüber, das sich die Zustände seit meiner Schulezit (1995 habe ich Realschulabschluss gemacht) und der Schulzeit von viviane kaum geändert haben und im Gegenteil noch schlechter geworden sind. das man nichts dazugelernt hat.

Fazit:

Ein tolles buch, was über tatsächlich herschende Zustände aufklärt und auf Verbessrungsvorschläge macht. einzigste Manko;: Ich hätte dann doch gerne gewusst, wie sie ihr Abitur bestanden hat. Das verrät sie nämlich nicht.

Note: 1- (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen