Mittwoch, 25. Dezember 2013

Rezi - Gila van Delden - ...aus einem kleinen Samenkorn

Gila van Delden - ...aus einem kleinen Samenkorn

Autor: Gila van Delden
Titel: ...aus einem kleinen Samenkorn
Verlag: Heyne
ISBN-10: 345370102X
ISBN-13: 978-3453701021
Erschienen: 2009
Seiten: 336

Achtung: Dies ist Band 4. Spoiler auf ie ersten 3 Bände sind möglich!

Die Autorin:

Gila van Delden wurde 1947 in Bielefeld geboren. Schon in "Nicht heulen, Husky!" erzählt die Autorin mit Humor und Selbstironie freimütig ihre eigenen turbulente Geschichte, die erfolgreich mit Brbara Rudnik und Heiner Lauterbach in den Hauptrollen verfilmt wurde. Hier nun die langersehnte fortsetzung ihres Erfahrungsberichts. Seit 1994 leitet gila van Delden Selbsterfahrungseminare.

Klappentext:

Aus der Fülle des Lebens schöpfen

"Werde ich spüren, wenn irgendwann wieder die engel der Partnerschaft gemeinsam einen Plan für zwei Menschen entwerfen, um alles für die beiden in die richtigen Bahnen zu lenken?"

Als sich Gila van Delden diese frage stellt, ahnt sie nicht, dass sie bald darauf im internet einen mann kennenlernen wird. Beide spüren, dass sie offenbar durch ihre gemeinsame Lebensaufgabe füreinander bestimmt sind.....

Mit neuen, berührenden und heiteren Episoden aus ihrer faszinierenden Lebensgeschichte führt die autorin ihre Leserinnen und Leser zu den grundlegenden Fragen unseres Daseins. Ein Buch, das mit viel Humor und spiritueller Tiefe das Herz für die Liebe öffnet und inspirierende Impulse für das eigene innere Wachstum schenkt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wieder wunderbar. Auch wenn ich mich wiederhole, aber Gila kann so toll schreiben, das man denkt dabeigewesen zu sein. Ich liebe diesen Schreibstil.

Gila seht sich nach einem Mann an ihrer Seite und meldet sich daher im Internet bei einer seriösen Partnerbörse an und hofft einen mann für sich zu finden. Es gibt einige interessante und auch sehr viele uninteressante Männer und so einige nette Gesichten werden im buch über die Partnersuche erzählt. U. a. trifft sie auf Götz, den sie nach einem längeren Telefonat abgeschrieben hat und doch möchte er sie sehen.

Dazu gibt gila wieder Einblicke ins ihr Privatleben und in ihre seminare, die sie mittlerweile selbstständig leitet. Auch hier erzählt sie so toll, das man meint auf dem Seminar mit dabei gewesen zu sein.

Zuviel möchte ich jetzt nicht verraten, da die Inhaltsangabe schon sehr viel aussagt.

Ich fand das buch wieder richtig klasse und gila ist mir richtig ans Herz gewachsen. Ich würde mich freuen, wenn ich sie irgendwann mal persönlich kennenlernen und wenn ich dafür ein Seminar von ihr besuchen "muss"

Fazit: 

Wieder ein tolles Buch von einer ganz tollen und wunderbaren Frau.

Note: 1+ (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen