Mittwoch, 8. Januar 2014

Rezi Helen Vreeswijk - Chatroomfalle

Helen Vreeswijk - Chatroomfalle

Autor: Helen Vreeswijk
Titel: Chatroomfalle
Originaltitel: Chatroom
Verlag: Loewe
ISBN-10: 3785572719
ISBN-13: 978-3785572719
Empfohlenes Alter: 13-16 Jahre
Erschienen: 2010
Seiten: 303

Die Autorin: 

Helen Vreeswijk arbeitete als Kriminalbeamtin und fingerabdruckexpertin bei der niederländischen Kripo. Sie ermittelte in Fällen von Entführung, Erpressung, Mord und Zwangsprostitution. Ihre Bücher, in denen Verbrechen gegen und durch junge Erwachsene eine große Rolle spielen, hat Veerswijk speziell für Jugendlich geschrieben. In den Niederlanden sind ihre romane, die auf realen Fällen beruhen, Bestsellser. Die autorin ist verheiratet, hat zwei Töchter und wohnt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Arnheim

Klappentext:

Marica und Floor sind beste Fereundinnen, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Floor ist unscheinbar und schüchtern, Marcia hübsch und selbstbewusst. Kein Wunder, dass Marcia einen Freund hat, denkt Floor. Zwar hat sie Erik noch nie im richtigen Leben getroffen, aber in der virtuellen Welt schwört er ihr täglich seine Liebe. Nin will auch Floor einen Freund im Chatroom finden - denn wo sonst lernt man so schnell süße Jungs kennen? Und tatsächlich: Kaum ist sie online, melden sich jede Menge Typen. doch nicht alle Jungs sind so charmant wie Erik - und chatten ist längst nicht so anonym, wie sie immer geglaubt hat....

Meine Meinung:

Der Schreibstil des Buches ist klasse. für mich lies sich die Geschichte in einem Rutsch weglesen.

Marica und Floor sind beide 15 und beste Freundinnen. Marcia chattet jeden Tag und hat so Eric kennengelernt, der ihr virtueller Freund ist. Floor möchte auch einen Freund, allerdings hält sie erst nicht unbedingt viel vom chatten. marica überredet sie dann doch ein Profil zu eröffnen und Floor macht es dann auch, weil sie einen Freund haben möchte. Beide haben im profil allerdings ein falsches Alter angegeben - 17 anstatt 15.

Es melden sich viele Typen - von nett bis hin zu sexuellen Schweinen ist alles dabei und dann kommt auch noch das Interesse einer Modelagentur dazuu. die Mädels fühlen sich geschmeichelt...nur im Chatroom sollte man vorsichtig sein. Das müssen auch Marcia und Floor lernen

Das Buch ist wirklich packend geschrieben und klärt auf, das nicht jeder Chat gut und positiv ist und das man mit Fotos, Webcams und echten Daten wie Adresse, Handynummer ect mehr wie vorsichtig sein soll.

Marcia und Floor sind beide in diese Falle felaufen. wohl auch weil es probleme im elternhaus gibt und die Mädels sich so die anerkennung woanders holen wollten. Deshalb sollten nicht nur Jugendlich das buch lesen, sondern auch die eltern, doe oftmals nicht wissen was bei Facebook ect so abgeht.

Fazit:

Ein Must-read für Jugendliche und eltern, denn die Gefahren in der virtuellen Welt sind groß!

Note: 1 (Schulnotensystem)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen