Montag, 27. Januar 2014

Rezi - Cecelia Ahern - Zeit Deines Lebens

Cecelia Ahern - Zeit deines Lebens

Autor: Cecelia Ahern
Titel: Zeit deines Lebens
Originaltitel: The gift
Verlag: Krüger Verlag (gehört zum Fischer Verlag)
ISBN-10: 3596183103
ISBN-13: 978-3596183104
Erschienen: 2009
Seiten: 382

Das Cover:




Die Autorin:

Cecelia Ahern, geboren 1981, studierte Film in Dublin und schrieb schon als Kind Geschichten. Ihr erster Roman PS: Ich liebe dich begeisterte Millionen Leser in aller Welt.

Klappentext:

Lou Suffern ist ein "BMW", ein Beschäftigter Wichtiger Mann. So wichtig und beschäftigt, dass er den 70. Geburtstag seines Vaters vergisst, seine Frau leichthin betrügt und seinem kleinen Sohn noch nicht ein ezigistes mal die windeln gewechselt hat. Eines Tages verwickelt ihn ein Obdachloser names Gabriel in ein Gespräch. Lou fühlt sich dem Unbekannten seltsam verbunden und verschafft ihm kurzerhand einen Job - was nun wirklich nicht seine Art ist. Doch auch gebriel hat ein Geschenk für Lou: ein rätselhaftes Mittel, durch das Lou ein anderer wird....

Beste Textstelle:

Seite 357:

..."Du sollst die Menschen, die du liebst, nicht für selbstverständlich nehmen," antwortete Raphie, zuerst etwas verlegen. "Du sollst allen besonderen Menschen in deinem Leben mit respekt, aufmerksamkeit und wertschätzung begegnen. Dich auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist."....

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wunderbar und lässt sich gut lesen. Cecelia Ahern schreibt mit so wunderbaren Worten eine wunderbare Geschichte, die sehr nachdenklich stimmt.

Die ganze Geschichte wird einem 14 Jahre alten Jungen erzählt, der auf der Polizeiwache auf seine Mutter wartet. Er wurde festgenommen, weil er einen tiefgefrohrenen Truthahn in derwohnzimmerfenster seiner Vaters und seiner neuen Familie geschmissen hatte. Um die zeit zu überbrücken bis die Mutter kommt und um die Jungen wachzurütteln, erzählt der Poliziet Raphie dem Jungen die Geschichte von Lou Suffern und gabriel - genannt Gabe.

Mehr wie der Klappentext verrät, möchte ich auch nicht verraten, weil jedes weitere Wort wäre zuviel.

Die Protagoniesten sinde mir - bis zunächst auf Lou, der sich wie "König Arschloch" verhält - alle sehr sympatisch. Aber Lou lernt in diesem buch sehr viel und wächst mir zu Schluss richtig ans Herz. 

Die Gesichte selbst ist sehr warmherzig geschrieben, enthält sehr viel Wahrheit und hat es geschafft mein herz zu berühren und hat mich sehr nachdenklich gestimmt.

Fazit:

Eine Geschichte, die einem and Herz geht und dieses mit Wehmut und Liebe füllt.

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen