Samstag, 25. Januar 2014

Rezi - Kerstin Gier - Lügen, die von Herzen kommen

Kerstin Gier - Lügen, die von Herzen kommen

Autor: Kerstin Gier
Titel:Lügen, die von Herzen kommen
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3404162366
ISBN-13: 978-3404162369
Erschienen: 2002
Seiten: 288

Cover:



Die Autorin:

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, lebt mit ihrer Familie in einem dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach. sie schreibt mit großen Erfolg Romane. Ihr Erstlingswerk "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der hauptrolle verfilmt. "Ein unmoralisches Sonderangebot" wurde 2005 mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman ausgezeichnet. "Für jede Lösung ein problem" wurde ein bestseller und mit enthusiastischen Kritiken bedacht.


Klappentext:

Hanna hat keinen Freund. und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steh sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich in die Cyberwelt hinausposaunan. Promt lernt sie beim Chatten "Boris" kenne, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was hanna sich wünscht. Beim online-Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten. einem Real-Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef. Der ist nämlich sehr viel charmanter als zunächst vermutet und ein ernsthafter Konkurrent für den 397-Punkte-Mann aus dem Chat-Room....

Beste Tesxtstelle:

Seite 108:

...."Nanu, schon so spät! Ich muss in einer halben Stunde auf dem Golfplatz stehen. Haben Sie auch einen Kuss für mich, Johanna?"
Ich sah ihn verblüfft an.
"Einen Schokokuss natürlich", sagte Birnbaum.
"Ach so, natürlich." Ich reichte ihm die Schatel hinüber. Er nahm sich einen Schokokuss hinaus und steckte ihn sich auf einmal in den Mund.
"So isst man doch keinen Schokokuss", sagte ich.
"Nur so kann man die essen", widersprach Birnbaum. "Sonst landet die Hälfte von der Schokolade auf dem Fußboden, und das weiße zeug klebt einem im Gesicht......."

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wieder klasse. Kerstin gier kann so toll und humorvoll schreiben. ich liebe ihren Schreibstil. Teilweise bin ich vor Lachen fast von Sofa gefallen.

Johanna Rübenstrunk arbeitet in der Redaktion der Zeitschrift "Annika". Diese soll stark verändert werden, da sie nicht mehr zu Zielgruppe passt. Dafür kommt ein neuer Chef namens Adam Birnbaum. Jonanna, genannt Hanna, soll einen Reportage über kennenlernen im chat erzählen und meldet sich somit in einem Testchat an. Dabei macht sie aber nicht so ganz ehrliche Angaben, z. B. mogelt sie deutlich bei der Kleidergröße. Im Chat lernt sie "Boris" kennen und die beiden finden sich sympatisch und fangen das flitern an.

Allerdings erwartet und in diesem Buch nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern es gibt noch viel nebenschauplätze in Johannas Leben. Das macht die protagonistin sehr sympatisch und das buch sehr lesenswert.

Fazit:

Ein rundum gelungenes Buch, was leider viel zu schnell ausgelesen ist

Note: 1 (Schulnotensystem

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen