Dienstag, 28. Januar 2014

Rezi Sadie Matthews - fire after dark - Dunkle Sehnsucht

Sadie Matthewsa - fire after dark - Dunkle Sehnsucht

Autor: Sadie Matthews
Titel: fire after dark
Bandtitel: Dunkle Sehnsucht (1)
Verlag: Fischer
ISBN-10: 3596196825
ISBN-13: 978-3596196821
Erschienen: 2012
Seiten: 384

Das Cover: 



Die Autorin:

Über Sadie Matthews findet man leider nicht viel. Sie ist verheiratet und lebt ihn London.

Klappentext: 

Alles verändert sich für Elizabeth, als sie Dominic begegnet. Mit gebrochenem Herzen ist sie nach London geflüchtet. Dominic eröffnet ihr eine welt der Hemmungslosen Leidenschaft, von der sie keine Vorstellung hatte. Er führt sie auf einen Pfad der puren Lust, aber auch der Gefahr. Und ihr Herz sagt ihr, dass sie dem Weg, den er ihr aufweist, folgen muss....

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. ;an kann das buch richtig gut lesen und an den entsprechenden Stellen wirde der Text auch sehr deutlich und erotisch, aber in meinen augen nicht vulägre. Insgesamt klasse geschrieben.

Blizabeth (genannt Beth). Ich nach London gekommen um zu Vergessen. Ihre tante ist zu einem Findungsseminar aufgebrochen und somit darf Beth bei ihr wohnen und den Kater hüten und versorgen. Beth ist sehr unglücklich, weil sie ihren jetzt Ex-Freund Adam mit einer anderen Frau im Bett erwischt hat. Somit kommt ihr die reise nach London sehr gelegen.

Gleich am ersten Abend nimmt sie in der wohnung einen hübschen und gut gebauten Mann war, den sie gerne kennenlöernen würde. Allerdings ist er nicht allein, sondern hat eine Frau an seiner Seite. Als die beiden in den nächten tagen abedns weggenhen, verfolgt Beth sie und landet vor dem Asyl. Am nächsten Tag will sie dort alleine hingehen, aber sie kommt nicht rein, weil es ein Privatclub ist.

Dann passieren 2 ASachen. Zum einen findet Beth Arbeit  - zumindest vorrübergehen - in einer Kunstgalarie und zum anderen spricht der M;ann aus der Wohnung gegenüber - Dominic - Beth an. Sie gehen zusammen was trinken und anschließend essen und dominic versichert ihr das Verene - die Dame, die sie bei ihm gesehen hat - nicht seine freundin ist. Dominic und Beth verlieben sich ineinander...allerdings ist dominic anderes und will Beth zunächst nicht einweihen warum....

Beth und Dominic wurde beidesoweit gut dargestellt. Beth lernt eine neue Welt kennen. Sie ist neugirig drauf und möchte sie kennenlernen. Was mich nur an dominic genervt hat, sind im weiteren Verlauf des Buches seine "Wechselhaftigkeit" (wer gelesen hat, weiß was ich meine und für die anderen verrate ich es nicht). Auf jeden Fall macht ihn das als Dom etwas unglaubwürdig.

Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhänger und ich freue mich schon auf Band 2

Fazit:

Ein guter Auftakt in eine neue BDSM-Trilogie

Note: 2 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen