Sonntag, 9. Februar 2014

Abgebrochen: Brigitte Blobel - Bis ins Koma

Ich habe das Buch

Brigitte Blobel - Bis ins Koma

abgebrochen

Klappentext:

"er schraubte die Flasche wieder auf und setzte sie an die Lippen. Das war die einzigste Bewegung in der letzten Stunde: Flasche aufschrauben, Flasche an den Mund setzen, trinken, Flasche wieder zuschrauben."

Marvin trinkt. Wenn er betrunken ist, fühlt er sich cool, stark und selbstbewusst - der kater am nächsten Maorgen ist nichts gegen den Dauerstreit seiner geschiedenen Eltern, den Stress in der Schule, die Minderwertigkeitskomplexe gegenüber Mädchen. Marvin ist stolz auf sich, dass er soviel verträgt. Er, der vielversprechende Jungstar einer Dailysoap. feiert Party all-nigt-long, hat endlich tolle Kumpels und die Mädchen scharen sich um ihn. Doch diese eine Nacht trinkt er eine flasche Wodka zuviel...

Gründe: 

Die Handlung zieht sich schlimmer wie Kaugummi und hält sich mit Nebensächlichkeiten auf. Dazu sind die Hauptprotagonisten absolut unsympatisch  und ich wurde nicht warm mit ihnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen