Sonntag, 16. Februar 2014

Gastrezi - Timur Vermes - Er ist wieder da

Hallöchen!

Nein heute keine Rezi von mir. Wie ihr bestimmt gelesen habt habe ich das Buch abgebrochen. Dafür hat es sich meine bessere Hälfte geschnappt und durchgelesen und er wollte nun eine Gastrezi bei mir veröffentlich. Erstmal Danke das ich dich dafür gewinnen konnte und nun übergebe ich das Wort an Göttergatte!

Timur Vermes - Er ist wieder da

Autor: Timur Vermes
Titel: Er ist wieder da
Verlag: Eichborn Verlag
ISBN-10: 3847905171
ISBN-13: 978-3847905172
Erschienen: 2012
Seiten: 400

Das Cover: 



Der Autor: 

Timur Vermes wurde 1967 in Nürnberg als Sohn einer Deutschen und eines Ungarn geboren. Er studierte in Erlangen Geschichte und Politik und arbeitete anschließend als Journalist. Er schrieb bis 2001 für die "Abendzeitung" und den Kölner "Express", dann arbeitete er für mehrere Magazine, zuletzt für die Mode- und Fitness-Zeitung "Shape". Seit 2009 veröffentlichte er als Ghostwriter vier Bücher, zwei weitere sind in Vorbereitung

Klappentext:

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Freiden unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahren nach seinem vermeindlichem Endestrandet der Gröfaz in der Gegewart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere  - im Fernsehen. dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Damagogen und der sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"- Buttons. Eine Persilflagge? Eine Satire? Eine Polit-Comedy? All das und mehr: Timur Vermes Romandebüt ist euin literarisches Kabinettstück erster Güte.

Meine Meinung:

Das Buch ist sehr flüssig,pointenreich und witzig  aus der Sicht von Adolf Hilter geschrieben. Angefangen von kleinen Alltäglichkeiten,welche als erstes durch den Kakao gezogen werden,da der gute Mann diese Dinge und das drumherum ja nicht kennt.Er lebt anfänglich in einem kleinen Kiosk und lernt erstmal das Leben des kleinen Mannes kennen-bis er von Tv-Leuten entdeckt und ins Rampenlicht gezogen wird-und das süße Leben im Showbiz kennenlernt.

Hier beginnt der Spaß erst richtig-denn alles was Rang und Namen in TV und Gesellschaft hat,wird gnadenlos abgewatscht. Höhepunkt wird ein Besuch auf dem Oktoberfest,wo zwar Promis beschrieben-aber nicht beim Namen genannt werden.Doch der Erkennungswert ist hoch!

Hinzukommt,das auf herbe Weise auch die aktuelle Politik nicht zu kurz kommt und auch hier einige Bekannte Namen ihr Fett weg bekommen.
Positiv zu bemerken ist,das die Parteien vom rechten Flügel regelrecht vorgeführt werden und ein Adolf Hitler zusätzlich auf Distanz zur "Beate Zschäpe Clique" geht.

Zu guter letzt wird selbst der Führer ein Opfer rechter Gewalt und landet im Krankenhaus....

Man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen-so ein Spaß ist es,diese bitterböse,ätzende Satire zu lesen und zu sehen,welche Chancen ein solcher Demagoge heutzutage noch hätte und ein Mann seines Formates hofiert werden würde..Eine Satire und Gesellschaftskritik mit ernstem Hintergrund,die es einfach nur noch Spaß macht zu Lesen und sich zum Gelesenen auch Gedanken zu machen-denn das ist es wirklich wert.
-An dieser Stelle möchte ich mich noch bedanken,das ich diese Gastrezi schreiben durfte und Grüße den einen oder anderen speziellen Leser.

In diesem Sinne,viel Spaß beim Lesen und bleiben sie mir doch bitte gewogen.Denn vielleicht liest man sich ja nochmal.

Fazit:

Eine saugute lesenswerte,bitterböse,ätzende gesellschaftskritische Satire.

Note : 1+ (Schulnotensystem)

Danke danke dir für diese durchaus gelungene Gastrezi...gerne wieder....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen