Donnerstag, 13. Februar 2014

Rezi - Anna Wimschneider - Herbstmilch

Anna Wimschneider - Herbstmilch

Autor: Anna Wimschneider
Titel: Herbstmilch
Untertitel: Lebenerinnerungen einer Bäuerin
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492107400
ISBN-13: 978-3492107402
Erschienen: 1989 (meine Auflage, 1. Auglage 1987)
Seiten: 154

Das Cover:



Die Autorin;

Anna Wimschneider (geb. Traunsprunger) *16. Juni 1919 in Pfarrkirchen (Niederbayern) + 01. Januar 1993

Quelle: Wikipedia

Klappentext:

"Herbstmilch" ist die Lebensgeschichte der Bäuerin Anna Wimschnieder - ein Dokument des letzten Jahrhunderts, das vom Schicksal der kleinen Leute handelt, von Menschen, die im Schweiße ihres Angesichts ihr Brot verdienen und ihr Leben bewältigen

Meine Meinung:

Mit dem Schreibstil musste ich erst zurecht kommen, denn er ist teilweise etwas sprunghaft und doch mit einigen Bayrischen Wörtern unterlegt, die selbst mir nicht geläufig sind, obwohl ich 1,5 Jahre in Bayern gelebt habe. Aber wenn man damit zurecht kommt, ist er Schreibstil wunderbar.

Anna Wimschneider erzählt von ihrem Leben. Sie wird als 4. von 9 Kindern gebroen. Sie hat 3 ältere Brüder und 1 jüngere Schwester und 4 jüngere Brüder. Die Mutter verstirbt bei der Geburt des jüngsten Kindes. Da war Anna 8 jahre alt und sie musste den Haushalt führen, denn ihr Vater war immer im Stall oder auf dem Feld.

Im Alter von 18 jahren lernt sie ihren Mann Albert kennen und lieben. Sie heiraten als Anna 21 und Alfred 23 jahre alt ist. Sie zieht auf den Hof von Albert, wo es 3 Pflegefälle und die Schwiegermutter gibt. Die Schwiegermutter macht ihr das Leben schwer, da sie der meinung ist, das Anna ihr den Sohn weggenommen hat. 11 Tage nach der Hochezit wird Albert eingezogen und Anna muss sich um alles alleine kümmern.

Insgesamt  zeigt das Buch sehr gut auf, wie das Leben früher war und was echte Arbeit bedeutet. Egal wie schwer das Leben auch ist, Anna verliert nie den Mut, sondern packt an und macht. Hut ab vor der Frau und ihrem Schicksal

Fazit:

Ein tolles Buch, das einen guten Blick in die Vergangenheit zeigt

Note: 2 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen