Freitag, 30. Mai 2014

Rezi - John Green - Margos Spuren

John Green - Margos Spuren

Autor: John Green
Titel: Margos Spuren
Originaltitel: Paper Towns
Verlag: dtv
ISBN-10: 342362499X
ISBN-13: 978-3423634992
Empfohlenes alter: 14-17 Jahre
Erschienen: 2011
Seiten: 336

Das Cover:




Der Autor:

John Green, geboren 1977, studierte Englische Literatur und Vergleichende Religionswissenschaft. Für seine Jugendromane wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Prinz-Adward, der CORINE und zwei Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis. John Green ist außerdem ein begeisteter Blogger, der gemeinsam mit seinem Bruder die "Nerdfighters" gegründet hat. Mit seiner Frau und seinem kleinen sohn lebt er in Indianapolis.

Klappentext:

Schon als kleiner Junge war Quentin in die schöne, wilde Margo verliebt, und schon damals war sie ihm ein rätsel: Niemand konnte so mutig und entschlossen sein wie sie - niemand wirkte urplötzlich so unnahbar. Und so ist es geblieben. Der hüchterne Quentin kann die beliebte, von Gerüchten umrangte Margo nur aus der ferne bewundern. Bis sie plötzlich vor seinem Fenster steht und ihn um Hilfe bittet: Für eine Nacht wurft Quentin alle Ängste über bord und wird Teil des Margo-Universums. doch am nächsten Tag ist Margo verschwunden. Um sie wiederzufinden, muss quentin sein Leben auf den Kopf stellen und jeder noch so geheimnissvollen Spur folgen, die sie hinterlassen hat. Es sind spuren, die ihn zu einem fremden Leben führen, das so ganz anders ist, als er sich je erträumt hat.

Beste Textstellen:

Seite 261:

... Radar brauchte am längsten, und als er endlich auflegte, sagte er: "Ich möchte folgende aussage machen: Meine Eltern sind sehr ungehalten, dass ich die Zeugnisverleihung schwänze. Meine Freundin ist ebenfalls sehr ungehalten, weil wir geplant hatten, in etwas acht Stunden etwas sehr Wichtiges zu tun. Ich will nicht ins Deteil gehen, aber ich kann euer nur raten, dass es die Reise wert ist.......

...Seite 263/264:

... Und Ben? Bens rolle ist, dass er pinkeln muss.....
Aber von dieser Rolle hat er sich bald verabschiedet, um seiner wahren Berrufung nachzukommen: Er muss pinkeln.
"Ich muss pinkeln", sagte er um 15:06 Uhr. wir sind seit dreiundvierzig Minuten unterwegs. Wir haben noch ungefähr einen Tag Fahrt vor uns.
"Tja", sagt Radar, " Die gute Nachricht ist, wir machen bald einen Zwischenstopp. die schlechte Nachricht ist, bald heißt in vier Stunden und dreißig Minuten."
"Ich glaube, das halte ich aus," sagt Ben. Um 15;10 Uhr sagt er: "Ich muss doch dringend pinkeln.Wirklich".
Im chort antworten wir: "Verkneif's Dir!" Er sagt: "Aber ich...." Der chor wiederholt: "VErkneif's dir!"......


Meine Meinung:

Der schreibstil von John Green ist klasse. Man kann das buch richtig gut lesen. Es teilt sich ein in  einen Prolog und 3 Einzelbücher.

Morga, Quentin, Radar, Ben und Lacey stehen kurz vor ihren Prüfungen um ihrem Schulabschluss. Wenige Nächte davor steht Margo bei Quentin vor dem fenster und bittet ihn um Hilfe. Die beiden fahren die ganze Nacht durch Orlando und ärgern Leute, von denen Margo enttäuscht ist. Am nächsten tag ist Margo verschwunden. Das ist nicht unüblich, denn margo verschwindet öfters mal für ein paar Tage.

Doch Quentin macht sich auf die Suche nach spuren und wird fündig. Allerdings muss er erst die rätsel der spuren knacken. Ben und Radar heklfen ihm dabei. Am Tag der Zeugnisausgabe gibt es eine heiße supr und Quentin, Radar, Ben und Lacey folgen ihr.

Insgesamt hat das buch mir sehr gut gefallebn. Der Humor ist,wie man an den besten Textstellen sehen kann, sehr gut in der buch eingegliedert. Aber das buch macht auch nachdenklich und regt  dazu an herausfzufinden, wer man ist uns was man möchte.

Es passt sehr gut zur Zielgruppe, kann aber ebensogut von Erwachsenen gelesen werden.

Fazit:

ein tolles Buch nicht nur für Jugendliche!

Note: 1 Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen