Donnerstag, 22. Mai 2014

Rezi - Lesley Pearse - Schatten der Erinnerung

Lesley Pearse - Schatten der Erinnerung

Autor: Lesley Pearse
Titel: Schatten der Erinnerung
Originaltitel: Stolen
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3404160851
ISBN-13: 978-3404160853
Erschienen: 2011
Seiten: 464

Cover:




Die Autorin:

Lesley Pearse wurde in Rochester, Kent, geboren und lebt mit ihrer Familie in Bristol. Neben dem Schreiben engagiert sie sich intensiv für die Bedürfnisse von Frauen und Kindern und ist Präsidentin des Britischen Kinderschutzbundes

Klappentext:

Am Strand von sussex wird eine junge Frau gefunden: halb ertrunken, schwer misshandelt - und ohne jegliche Erinnerung daran, wer sie ist und was mit ihr geschah. Als Dale, eine freundin des Mädchens, von ihrem Schicksal erfährt, versucht sie gemeinsam mit Lotte, deren Geschichte zu rekonstruieren.

Doch die beiden werden in den Strudel von Rätseln, Geheimnissen und albträumen gezogen. Warum war Lotte so lange Zeit verschwunden? Wer ist der Mann, der ie verfolgt? Und: Was ist mit dem Bay passiert, von dem Lotte offensichtlich vor Kurzem entbunden wurde?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. die Gweschite wir aus Sicht von mehreren personen geschrieben, sodass die Geschichte richtig spannend ist. Klasse gemacht.

David findet eines Morgens ein ziemlich schlimm zugerichtetes Mädchen am Strand. Sie wurde offensichtlich misshandelt und ist halb tot. Es handelt sie hierbei um Lotte. Im Krankenhaus kann sie sich an nichts mehr erinnern.

Dale, die mit Lotte zusammen ein jahr auf einem Kreuzfahrschiff gearbeitet hat, entdeckt Lottes Foto in der zeitung und erkennt sie. Andere alte freunde ebenfalls. Alle besuchen Lotte im KH und Teile ihrees Gedächtnisses kommen wieder. Lotte kann sich aber pattout nicht erinnern, wer sie so misshandelt hat, was überhaupt mit ihr passiert hat und was mit dem Baby ist, was sie offensichtlich von 2-3 M;onaten entbunden hat.

Als sie aus dem KH entlassen wird, kommt sie bei Freunden unter. Doch trotz aller sicherheitsmaßnahmen wird Lotte entführt und mit ihr Dale, die alles beobachtet hat und eingreiffen wollte. Nun geht die Suche nach Lotte erneut los.....

Insgesamt ist das buch richtig spannend, obwohl man nach der 2. Entführung schon in großen Teilen erfährt, was passiert ist. Trotzdem sind die letzten 200 Seiten nicht weniger spannend.

Mir hat das buch sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter

Fazit:

Ein toller Thriller

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen