Mittwoch, 11. Juni 2014

Rezi - Amy Efaw - Eine Tat wie diese

Amy Efaw - Eine Tat wie diese

Autor: Amy Efaw
Titel: Eine Tat wie diese
Originaltitel: After
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551310815
ISBN-13: 978-3551310811
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Erschienen: 2012
Seiten: 416

Das Cover:





Die Autorin: 

amy Efaw, geboren 1967 in Chicago, ist Absolventin der West Point Militärarakdemie. Nach ihrer Zeit in der armee arbeitet sie als freie Journalistin. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern in Denver, Colorado. Amy Efaw hat bisher zwei romane für junge Erwachsene geschrieben.

Klappentext:

Welcher Mensch wäre imstande sein eigenes baby in einem Müllcontainer zu entsorgen?
Mit sicherheit nicht jemand wie die fünfzehnjährige Devon Davenport, die ein verantwortungsbewustes Mädchen und eine Musterschülerin ist. Aber das Verdrängen der Schwangerschaft und ihre Panik lassen sie genau dieses Unvorstellbare tun. Nun sitzt Devon in Untersuchungshaft, des Mordversuches an ihrem eigenen Kind angeklagt. Und mit der aussicht auf eine lebenslange Haftstrafe.  Eine nervenaufreibende Suche nach der wahrheit beginnt.

Meine Meinung:

Amy Efaw hat einen ganz besonderen Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Das Buch ist aus der sicht von davon geschrieben und man kann gut nachvollziehen, was sie gerade fühlt, wie es ihr geht ect.

Das Buch beginnt. als ein kleines Baby in einer Mülltüte verpackt in einem öffentlichen Mülleimer gefunden wird. Nun geht die Suche nach der Mutter los und wenig später steht fest das Devon das Kind zur Welt gebracht hat. Erst folgt eine einweisung in Krankenhaus und dann ins Untersuchungsgefängnis. Dort sitzt Devon nun und die erste Gerichtsverhandlung lässt nicht lange auf sich warten. Es geht darum, ob Devon nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden soll oder nach Erwachsenenstrafrecht. Und Schritt für Schritt wird die ganze Geschichte aufgezeigt uind man erfährt warum Devon so gehandelt hat und warum sie das Baby in einer Mülltonne in ihrem Ort Tacoma entsorgt hat.

Ein buch was mich sehr berührt hat und eine geschichte die mir sehr ans Herz ging. Das einigste, was ich schade finde, ist das das buch nach dieser Gerichtsverhandlung vorbei ist. ich hätte gerne noch das entgültige Urteil erfahren.

Fazit:

Ein sehr berührendes Buch

Note: 1- (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen