Dienstag, 17. Juni 2014

Rezi - George Orwell - 1984

George Orwell - 1984

Autor: George Orwell
Titel: 1984
Originaltitel: NINETEEN-EIGHTY-FOUR
Verlag: Ullstein
ISBN-10: 3548234100
ISBN-13: 978-3548234106
Erschienen: 1976 (Meine Ausgabe)
Seiten: 384

Das Cover:




Der Autor:

George Orwell * 25. Juni 1903 in Indien  - +21. Januar 1950 in England war ein englischer Schriftsteller, Essayist und Jopurnalist. Durch seine Werke Farm der tiere und 1984 wurde Orwell weltbekannt und zählt heute mit seinem Gesamtwerk zu den bedeutesten Schriftstellern der englischen Literatur

Klappentext:

George Orwell inszenierte in 1984 den Schrecken des totalitären Überwachungsstaates, in dem in den auch eine "innere Emigration" nicht mehr möglich ist: Zwei Parteimiglieder, die sich trotz Verbotes lieben und heimlich gegen die verlogene Diktatur ihrer Partei auflehnen, werden entlarvt und psychisch gebrochen

Meine Meinung:

Ich hatte teilweise Schwirigkeiten das buch zu lesen. Die schrift ist sehr klein und die Geschichte schreitet sehr schnell voran und man wird mit vielen Infos überschüttet. Das hat das Lesen nicht gerade einfach gemacht.

Unser Protagonist heißt Winston Smith ist 39 Jahre alt und lebt in London im Staate Ozeanien. Weiterhin gibt es noch Eurasien und Ostasien. Ozieanien wurd vom "Großen Bruder" und dessen inne Partei überwacht und kontrolliert. Winsten gehört zur äußeren Partei. Er arbeitet in Ministerium für Wahrheit und kommt nicht damit zurecht, das die Bevölkerung überwacht wird und jeder einen Televisor in der wohnung hat, welcher Fernseher und Überwacher gleichzeitig  ist.

Er lernt Julia kennen, die ihm heimlich die Nachricht zukommen lässt, das sie Winston liebt. Sie beginnen eine heimliche Affäre...heimlich deswegen, das Sexualität nur zur fortpflanzung dient und ansonsten verboten ist.

Mehr zum Inhalt möchte ich jetzt nicht sagen. Es wird jedenfalls noch sehr ereignisreich und sehr spannend. Ich hatte allerdings mit dem Text und dem "Neusprech" so meine Schwierigkeiten

Insgesamt aber ein buch was man gelesen haben sollte.

Fazit:

Ein interessantes dystopischen buch, was man gelesen haben sollte

Note: 2 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen