Mittwoch, 25. Juni 2014

Rezi - Sky und Mirja du Mont - Unsere tägliche Krise gib uns heute

Sky und Mirja du Mont - Unsere tägliche Krise gib und heute

Autor: Sky und Mirja du Mont
Titel: Unsere tägliche Krise gib uns heute
Untertitel: Eine witzige Soforthilfe für den Beziehungswahnsinn
Verlag: Blanvalet
ISBN-10: 344237748X
ISBN-13: 978-344237748X
Erschienen: 2011
Seiten: 176


Das Cover:





Die Autoren:

Sky und Mirja du Mont sind seit vielen Jahren glücklich verheiratet und haben zwei Kinder. Ihre eigenheiten (oder vielmehr die des Partners) nehmen sie mit Humor, genauso wie den Altersunterschied zwischen ihm und ihr.


Klappentext:

Unsere tägliche Krise gib uns heute erzählt den ganz normalen Beziehungswahnsinn zwischen Mann und Frau - sehr persöhnlich geschrieben von Sky und Mirja du Mont, abwechselnd aus seiner und ihrer Perpektive. Alle potenziellen Fettnäpfchen, alle Missverständnisse und kommunitationsfallen in einem Buch: Strategien der Kontaktaufnahme? Die erste gemeinsame wohnung? Ihrwe beste Freundin? Das richtige ambiente für den heiratsantrag? Was gucken wir im Fernsehen?

Genießen sie diese Homestory des besonderen Art. Mitr sehr hohem Identifikationpotenzial!

Meine Meinung:

Der Schreibstil der beioden ist klasse und man kann das buch gut lesen. Damit man weiss, wer wann was schreibt, schreibt Sky in schwarz und Mirja in rosa.

Das Buch fängt an, als die beiden sich kennenlernen - einmal aus seiner Sicht und einmal aus ihrer Sicht und geht über den Einzug in die gemeinsame Wohnung, über den Heiratsantrag bis ihn zum Alltag. Dort werden Themen angesprochen wie Shopping, Autofahrten, Kindererziehung ect.

Das Buch siollte eigentlich lustig sein...was es aber nicht. Jedenfalls nicht für mich. Stattdessen wird hier ein Klischee nach dem anderen durchgehechelt und es wird von Seite zu Seite langweiliger.  Sky geht z. B. nicht gerne mit Mirja zum Shopping un d behauptet jeder Mann sei so....hm mein mann geht gerne mit mir Klamotten shoppen.....

Aber so wie dieses Beispiel es gerade gezeigt hat....kein der durchgeheckelten Klischeees kenne ich aus meinem Beziehungsalltag und somit bietet das buch nichts was wirklich interessant ist. Also entweder sind mein Mann und ich wirklich so anderes oder aber das Buch ist nur langweiliges Klischeedenken und eine langweilige suppe. Aus dem wirkliche Privatleben der beiden erfährt man nicht!

Fazit:

Langweilig, langweiliger am langweiligsten ...die Kosten für den Druck sind echt zu schade

Note: 5 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen