Donnerstag, 28. August 2014

Rezi - Kerstin Gier - Die Laufmasche

Kerstin Gier - Die Laufmasche

Autor: Kerstin Gier
Titel: Die Laufmasche
Untertitel: 17 gute Gelegenheiten, den Traummann zu verpassen!
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3404161785
ISBN-13: 978-3404161782
Erschienen: 1998
Seiten: 304

Das Cover:




Die Autorin: 

Kerstin gier, Jahrgang 1966, lebt mit ihrer Familie in einem dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach. Sie schreibt mit großem Erfolg romane.

Klappentext:

"habe ich es bisher in meinem Leben überhaupt zu was gebracht?"; fragt sich Felicitas, als sie die magische 30 überschritten hat. - Den Traummann hat sie noch nicht gefunden, so viel steht fest. Um ehrlich zu sein, nicht mal einen richtigen Mann. sie hat nur Till, der wohl ewig ein Versager bleiben wird. Warum, zum Teufel, kann sich ihre Freundin damit brüsten, schon einen Paradeexemplar von ehemann eingefangen zu haben? Ist felicitas vieleicht ein hoffnungsloser Fall in Sachen Männer? Als sie Eric begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Nur dumm, dass gerade eine Laufmasche ihre Strümpfe ruiniert hat. Doch immerhin hat eric ihre Beine gesehen - und das lässt Felicitas hoffen....

Mein Meinung:

Der Schreibstil ist typisch Kerstin Gier. Es hat den ty<mpsichen Homor und lässt sich gut weglesen.

Felicitas hat nicht unbedingt glücklich. Ihr Noch-Freund ist es Versager, sie muss die wohnung zum Jahresende verlassen und ihre Arbeit verliert sie, wiel die Firma Insolvens anmeldet. Doch dann begenet ihr eric....ein Traum von einem mann. Zu dumm, das Felicitas eine Luafmasche hast, die dafür sorgt, das sie und Eric sich nicht weiter näher kommen. Aber es kommen noch mehr Gelegenheiten, um seinen Traummann zu erobert....oder etwas nicht?

Insgesamt ein sehr rundes und homorvolles Buch von kerstin Gier. Ein gutes buch für zwischendurch und ein Muss für kerstin Gier Fans

Fazit:

eine tolle und homorvolle lektüre

Note: 2 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen