Dienstag, 12. August 2014

Rezi - Plum Sykes - Park Avenue Prinzessinnen

Plum Sykes - Park Avenue Prinzessinnen

Autor: Plum Sykes
Titel: Park Avenue Prinzessinnen
Originaltitel: Bergdorf Blondes
Verlag: Goldmann
ISBN-10: 3442542189
ISBN-13: 978-3442542185
Erschienen: 2005
Seiten: 352


Das Cover:




Die Autorin:

Plum Sykes - eigentlich Victoria Sykes wurde am 04.Dezember 1969 in London geboren. Sie ist eine britische Autorin, Mode-Journalistin und Mitglied der New Yorker High Society. Teile Ihrer Bücher sind autobiografisch.

Klappentext:

Sie sind jung. sie sind schön. sie sind reich. Sie wohnen in der Upper East side, färben sich alle 13 Tage die Haaransätze platinblond und kaufen im Luxuskaufhaus Bergdorf Goodman ein - wenn sie das Kaufhaus nicht bereits geerbt haben. die Rede ist von den "P.A.P.": den Park Avenue Prinzessinnen. sie lieben ihre Freundinnen, ihre Manolo Blahniks und ihre Partys. Und sie träumen davon, verlobt zu sein - mit dem richtigen ring am finger....

Meine Meinung:

Der Schreibstil des buches war gut. ich konnte es ohne probleme lesen.

Die protagonistin schreibt in der ICH-Version. Sie stammt eigentlich aus England, lebt nun aber in new York. Sie gehört zu den Berghof Bliondienen. und interessiert sich häuptsächlich für ihr aussehen, ihre Klaommten und von welcher marke sie sein müssen und rennt von einer Party zur nächsten. Sie will sich unbedingt verlogen und schafft es auch. Nur kurze zeit später, wird sie von ihrem Verlobten verlassen und nun beginnt die suchrei nach einem neuen mann an ihrer Seiten..
Insgesamt fand ich das buch sehr oberflächlich und zu "Markengeil". Das Kleind muss von der marke sein und die Schuhe von der marke, die die Haare m+üssen perfekt sitzen und dies und das und jenes. Da das buch auch mehr um diese themen drehte, wie um die eigentliche Geschichte zog es sich sehr in die Länge. Die eigentliche Geschichte hätte man in 80-100 Seiten erzählen können.

Fazit:

Markengeile Langeweile

Note: 5- (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen