Donnerstag, 21. August 2014

Rezi - Rainer Wekwerth - Das Labyrinth erwacht

Rainer Wekwerth - Das Labyrinth erwacht

Autor: Rainer Wekwerth
Titel: Das Labyrinth erwacht
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401067885
ISBN-13: 978-3401067889
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Erschienen: Janar 2013
Seiten: 408
Besonderes: Band 1/3


Das Cover:




Der Autor:

Rainer Wekwerth, 1959 in Esslingen am neckar gebroen, schreibt aus Leidenschaft. Er ist Autor erfolgreicher Bücher, die er teilweise unter Pseudonym veröffentlicht und für die er Preise gewonnen hat. Er ist verheiratet und Vater einer tochter. Der autor lebt im Stuttgarter Raum.

Klappentext:

Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig. Sieben Jugendliche werden durch Raum und zeit versetzt. Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagd sie. Es gibt nur einzige botschaft an jeden von  ihnen: Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit, das nächste Tor zu erreichen, oder du sirbst. Problem Nummer ein, es gibt nur sechs Tore! Problem Nummer zwei, ihr seid nicht allein!

Meine Meinung:

Der Schreibstil dieses Buches ist Klasse. Es wird immer aus der sicht eines der 7 Jugendlichen geschrieben und somit lernt man alle besser kennen und weiss was sie denken, fühlen es. Das hat der auto wunderbar gemacht und erhöht die spannung.

7 Jugendliche - Jeb, Jenna, León, Mischa, Kathy, Mary und Tian - wachen an einem oprt auf, an dem sie noch nie gewesen sind und können sich lediglich an ihren Vornamen erinnern. Beim Aufwachen sind alle nackt. Aber sie finden jeder einen Rcuksack mit Kleidung, Wasserflasche, etwas Essen und einigen Hilfsmitteln....und einer Botschaft. Sioe sind in einem labyrinth und haben 72 Stunden Zeit das Portal zu nächsten Welt zu finden. Allerdings...es gibt immer 1 Portal weniger, als personen und somit wird auf jeder ebene einer sterben. Außerdem werden sie gejadgt. Denn das labyrinth kennt sie und konfrontiert sie mit ihren Ängsten.

In Buch eins geht es durch Ebenen 1 und 2 und am ende des buches gibt es nur noch 5 Jugendlich, die in die 3. Ebene gelangen.

Mehr möchte ich nicht verraten.

Die 7 Protagonisten sind sehr unterschiedlich, passen aber perfekt in die Story und machen die Story rund. Die spannung ist von der 1. seite an vorhanden und ich musste dieses Buch auslesen um zu erfahren, was passiert.

Fazit:

Ein toller und spannender auftakt

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen