Mittwoch, 15. Oktober 2014

Rezi - Sebastian Fitzek - Der Nachtwandler

Sebastian Fitzek - Der Nachtwandler

Autor: Sebastian Fitzek
Titel: Der Nachtwandler
Verlag: Knaur
ISBN-10: 3426503743
ISBN-13: 978-3426503744
Erschienen: 2013
Seiten: 320

Das cover:




Der Autor:

Ich glaube da muss man nicht mehr viel schreiben:

Homepage

Facebook

Klappentext:

Wer bist du, wenn du schläfst?

Wegen massiver Schlafstörungen wurde Leon in seiner Jugend psychiatrisch behandelt. Seit langem glaubt er sich gehilt - doch als eines nachts seine Frau unter myteriösen Umständen verschwindet, keimt ein schrecklicher Verdacht in ihm auf: Ist er, wie damals, im schlaf gewaltätig geworden?
Um seinem nächtlichen Treiben auf die Spur zu kommen, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn - und entdeckt beim Betrachten des Videos Unfassbares: Sein schlafwandeldes ich steigt durch eine ihm unbekannte Tür seines Zimmers hinab in die Dunkelheit.....

Beste Textstelle:

Seite 102:

Eine Beziehung ist ein Kampf, hatte im seine Mutter einmal erklärt und es positiv gemeint. Nicht der Streit, sondern die Gleichgütligkeit vergiftet jede Ehe.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. Man kann das Buch sehr gut lesen und ich konnte es erst wieder aus der hand legen, als ich fertig war.

Leon wacht eines Tages auf und sieht das seine schlimm zugerichtete Frau die Koffer packt und verschwindet. Loen vermutet das er wieder gewaltätig war, während er schlafwandelte und ruft daher seinen Psychologen an. Auißerdem bestellt Loean eine Kamera, die auf Bewegungen reagiert und ihn im Schlaf überwachen soll. Als er sich die Aufnahmen anschaut, bemerkt er im Zimmer eine tür, die er noch nie zuvor gesehen hat und beschielßt der Sache auf den Grudn zu gehen.

mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Der thriller hat ein rasantes Tempo und mal sollte ihn genau lesen, damit man ihm folgen kann. Dafür ist es aber wieder ein typischer fitzek mit vielen irrungen und wirrungen. Die auflösung fand ich klasse.

Mir hat das buch wieder sehr gut gefallen und ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus.

Fazit:

Ein spannender Thriller

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen