Sonntag, 30. November 2014

Monatsstatistik und Leseausblicke

Oh je, schon wieder ein Monat ins land gezogen. Nun kommt die Adventszeit und dann ist weihnachten und.... Naja egal. Aber das heißt, das es wieder zeit ist für die Monatsstatistik und die Leseausblicke. Dann wollen wir mal!

Monatsstatistik

Gelesen:

01. Gaby Hauptmann - Hengstparade - 313 Seiten - Note 1+
02. Bastian Bielendorfer - Lebenslänglich Klassenfahrt - 336 Seiten - Note 1
03. Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem - 304 Seiten - Note 3
04. Nancy Grossman - Draußen wartet die Welt - 448 Seiten - Note 1+*
05. Anna Koch und axel Lilienblum - Du hast mich auf dem Balkon vergessen - 272 Seiten - Note 2
06. Anna Koch und Axel Lilienblum - Ist meine Hose noch bei Euch? - 288 Seiten - Note 2
07. Anna Koch und Axel Lilienblum - Ich guck mal, ob du in der Küche liegst - 288 Seiten - Note 2
08. Anna Koch und Axel Lilenblum - Ich bin da, aber die haustür nicht - 288 Seiten - Note 2
09. Simone van der Vlugt - Am helllichten Tage - 256 Seiten - Note1-
10. Frl. Krise und Frau Freitag - Der altmann ist tot - 256 Seiten - Note 1
11. Lexi hell - Mein wildes Leben zwischen Laufsteg und Swingerclub - 256 Seiten - Note 2
12. Monika Peetz - Die Dienstagsfrauen - 320 Seiten - Note 1+
13. Cynthia Ceilán - Feierabend - 240 Seiten - Note 2
14. Anne-Kathrin Behl - Tobi und die alten - 32 Seiten - Note 1

Gelesene Seiten:

3. 497 Seiten

Abgebrochen:

01. Luca di Fulvio - Der Junge, der Träume schenkte

Aussortiert:

keine

Top des Monats:

Platz 1 - Nancy Grossman - Draußen wartet die Welt
Platz 2 - Gaby Hauptmann - Hengstparade
Platz 3 - Monika Peetz - Die Dienstagsfrauen

Flop des Monats:

Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Neuzugänge:

Bücher: 35
E-Books: 0

SuB-Entwicklung:

SuB alt: 757
SuB neu: 777

757-15+35


Leseplanung:

Folgende Bücher möchte ich im Dezember lesen:

Sebastian fitzek - Noah
Monika Peetz - Sieben Tage ohne
Monika Peetz - Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben
Frl. Krise und Frau Freitag - Übertrieben tot
James Bowen - ein Geschenk von Bob


Samstag, 29. November 2014

Neuzugängepost

Es trafen wieder Bücher bei mir ein....was auch sonst. Diesmal waren es:

Geschenke von meinem mann:

Gisela Garnschröder - Im Schatten der Ravensburg
Barbara meyer - Mord auf Libori
Jürgen Kehrer - Münsterland ist abgebrannt

Ertauscht:

Kristen Simmons - Artikel 5

Bei Nina gewonnen:

Erik Valeur - Das siebte Kind
Stefan Nink - Freitags in der faulen Kobra
und noch ein Buch, was ich hier aber nicht nenne, weil ich es meinem Mann zum Nikolaus schenken wollte und er meinen Blog liest!

aus einem Tauschregal:

Peter James - Stirb ewig

Gekauft:

Karen Sander - Wer nicht hören will, muss sterben
Wuld dorn - Phobia
Heribert Schwan und Tilman Jens - Vermächtnis - Die Kohl-Protokolle

Von einem Bekannten bekommen:

John le Carré - ein blendender Spion - Geschenk
Eric Malpass - Und der Wind bringt den Regen - geschenk
Beatrice Coogan - Im großen Sturm - Geschenk
Shirley Ann Grau - Die Hüter des hauses - Geschenk
Shirley Ann Grau - Der Kondor fliegt vorüber
Karl Friedrich Boree - dor und der September - Geschenk
Frank Yerby - Marin oder des Teufels Gelächter - Geschenk
Sidney Sheldon - Ein Fremder im spiegel - Geschenk
Leon Uris - Exodus - Geschenk




Freitag, 28. November 2014

Rezi - Anne-Kathrin Behl - Tobi und die Alten

Anne- Katrin Behl - Tobi und die Alten

Autor: Anne-Kathrin Behl
Titel: Tobi und die Alten
Verlag: Atlantis
ISBN-10: 3715206470
ISBN-13: 978-3715206479
Empfohlenes Alter: 4-6 Jahre
Erschienen: Februar 2013
Seiten 32

Ich habe dieses Buch im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude 2014" gewonnen und die autorin hat es zusätzlich signiert. Dafür möchte ich mich nochmals recht herzlich bedanken.

Das Cover:




Die Autorin:

Anne-Kathrin Behl, geboren 1983, wuchs als Tochter einer Buchhändlerin und eines Försters auf. Heute lebt anne-Kathrin Behl in Leipzig.


Klappentext:


Erst findet Tobi die Alten langweilig, nur langweilig. doch dann taucht er ein in den Erlebnisschatz von Herrn Geißmann, Frau Hornhilde und Herrn Graubart. Was die zu erzählen haben!


Eine Generationengeschichte, die Brücken baut.


Meine Meinung:


ZUm einen muss ich erstmal vorwegschicken, dass ich eigentlich keine Kinderbücher rezensiere. Das ich das buch aber gewonnen habe und meiner Tochter zum Weihnachten schenken möchte, habe ich es mir vorher durchgelesen, denn ich möchte schon wissen, was ich da verschenke.


Also die Aufmachung des Buches gefällt mir serhr gut. Auf dem Cover ist Tobi im Superman- Köstüm zu sehen und die 3 Alten. Das cover ist sehr farbenfroh und kindgerecht gestaltet und hier lässt ishc immer wieder etwas Neues entdecken. Das gefällt mir sehr gut.


die einzelnen Seiten finde ich für Kinderhände dann doch etwas dünn und man muss aufpassen, das sie beim Umblättern nicht eingerissen werden. Also besser Mama, Papa, oma Opa oder wer auch immer vorliest, sollte das Umblättern erledigen, damit das buch lange hält.


Die einzelnen Seiten sind passend zur geschichte gestaltet und gefallen mir sehr gut. auch hier kann man immer etwas Neues entdecken.


Tobi ist langweilig. Es sind sommerferien und alle seine Freunde sind im Urlaub. Also geht er ein bischen nach draußen und langweilit sicht dort weiter bis sein Ball auf den schoß von herrn Geißmann fliegt und die beiden so ins Gespräch kommen. Herr geißmann hat viel zu erzählen und dann kommt Frau Hornhilde dazu und hat auch eine Menge zu erzählen. Zum Schluss erscheint Herr Graubart und auch er weiss eine menge zu erzählen. somit ist die Langeqweile verschwunden und die Generationen versüßen sich den Nachmittag gegenseitig.


Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen und sie ist kindgerecht gestaltet. Meine tochter und ich werden mit diesem buch tolle Lesestunden verbringen.


Fazit:


eine tolle Generationengeschichte


Note: 1 (Schulnotensystem)

Donnerstag, 27. November 2014

Rezi - Cynthia Ceilán - Feierabend

Cynthia Ceilán - Feierabend

Autor: Cynthia Ceilán
Titel: Feierabend
Untertitel: Neue Missgeschicke mit Todesfolge
Originaltitel: Unlucky Stiffs
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 340460721X
ISBN-13: 978-3404607211
Erschienen: Januar 2013
Seiten: 240


Das Cover:




Die Autorin:

Cynthia Ceilán verdient ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Essays und Kurzgeschichten. sie lebt so unauffällig wie möglich in new York.

Klappentext:

gestorben wird immer. Aber selten so lustig wie in diesem Buch.

Stellen Sie sich vor, ihr neuer Wecker erschreckt Sie zu Tode.

Oder Sie wollen Ihr Kaugummi geschmacklich aufpeppen und erwischen leider die falsche chemikalie.

Und was, wenn sie al Gläubiger ausgerechnet vom Kirchturm erschlagen werden?

Gut, wenn sie dann die anleitung für die eigenen Entsorgung schon als tattoo tragen....

Bitterböse und unvergleichlich skurril - diese wahren Geschichten werden sie bis an Ihr Lebensende nicht vergessen. Zum Totlachen!

Meine Meinung:

Der Schreistil ist klasse. man kann das buch ohne probleme lesen.

Das Buch ist in verschiedenen Kapitel eingeteilt (z. B. Der Lohn der Arbeit oder Dummheit führt ins eigene Grab), welch dann immer mit einem kleinen vorwort der Auitorin beginnen. Danach kommen die passenden Missgeschicke und diese sind manchmal wirklich zum lachen. Manchmal fragt man sich echt, wie blöd jemand sein kann.

UInsgesamt ein rundes buch und wenn man schwarzen Humor hat, kommt man hier echt auf seine Kosten

Fazit:

Perfekt für leute mit schwarzem Humor

Note: 2 (Schulnotensystem)

Mittwoch, 26. November 2014

Rezi - Monika Peetz - die Dienstagfrauen

Monika Peetz - Die Dienstagsfrauen

Autor: Monika Peetz
Titel: Die Dienstagsfrauen
Verlag: KiWi
ISBN-10: 3462042556
ISBN-13: 978-3462042559
Erschienen: November 2010
Seiten 320
Besonderes: Das buch wurde verlimt und ist der 1. Band von momentan 3 Bänden


Das Cover:




Die Autorin:

Monika Peetz, geboren 1963, Studium der Germanistik, Kommuniktationswissenschaften und Philosophie an der Universität München. Nach ausflügen in die werbung und das Verlagswesen von 1990-98 Dramaturgin und Redakteurin beim Bayrischen rundfunk, Redaktion Fernsehfilm. Seite 1998 Drehbuchautorin in Deutschland und in den Niederlanden.

Klappentext:

Fünf Freundinnen auf dem Jakobsweg. ein hinreißend komischer Roman über eine Reise, die alles verändert.

Seit 15 Jahren sind sie beste Freundinnen. Jeden ersten dienstag im Monat treffen sich die fünf Frauen bei ihrem Lieblingsfranzosen, und einmal im jahr vergnügen sie sich auf einem gemeinsamen Wochenendtrip. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Judith, frisch verwidwet, will auf den Spuren ihres verstorbenen Mannes nach Lourdes pilgern. Besorgt um die trauernde Freundin, beschließen die Dienstagfrauen, Judith auf dem Jakobsweg zu begleiten. Schritt für Schritt kommen die fünf Frauen dabei einem Geheimnis auf die spur, das ihr aller Leben durcheinanderwirbelt und ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt.

Beste Textstellen:

Seite 120:

"Max ist im golfclub eine Legende, seit er den Rasenmäher geklaut und bei Loch sieben in den Ententeich gefahren ist", klärte Estelle auf

Seite: 247:

"Ihr ward so laut", würde Estelle beim Frühstück im Refektorium behaupten, "dass selbst die Mönche nebenan eine Zigarette brauchten."

Meine Meinung:

Der Schreibsti dieses Buch ist gut. Die Freundinnen berichten immer abwechseln und so bleibt diese buch sehr lebending und abwechslungsreich und trotzdem bekommt man gut mit, wie sich jede der Frauen fühlt und was sie gerade denkt.

Die 5 Frauen sind:

Caroline, erfolgreiche Anwältin, verheirat mit Phillip, 2 erwachsene Kinder
Judith, frisch Witwe, mann Arne starb an Krebs
Eva, verheiratet mit Frido, Mutter von 4 Kindern und Hausfrau
Kiki, Designerin, das Küken mit wechseklnden Männerbekanntschaften
Estelle, verheiratet mit einem Apotheker, die Glamoröse

Die 5 Frauen lernen sich vor 15 Jahre bei einem Französischkurs kennen und treffen sich seitdem immer dienstag. Erst jeden Dienstag, späöter den 1. dienstag im Monat bei ihrem Lieblingsfranzosen. Judith, frisch verwiwet, findet bei den Sachen ihres verstorbenen Mannes ein Tagebuch von Wandern auf dem Jakobsweg...allerdings noch in Frankreich kurz vor Lourdes und sie beschließt die letzten Etappen von seinem krankheitsbedingtem Aufgeben bis nach Lourdes zu wandern und ihre freundinnen kommen mit. Und am Ende des Weges ist ncihts mehr so, wie es war, denn der Weg erlöffnet so manches Geheimnis und stellt die Freundschaft der 5 Frauen auf eine harte Probe.

Alle 5 Frauen passen perfekt in die Geschichte und haben alle so unterschiedliche charaktäre. aber genau das macht die Sache so lesenswert. Auch die Nebencharaktäre passen perfekt rein und im buch macht man alle emotionen mit. man weint, man lacht und das hat dieses buch für mich so besonders gemacht.

Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Fazit:

Ein toller Auftakt rund um die 5 Freundinnen

Note: 1+(Schulnotensystem)

Dienstag, 25. November 2014

Rezi - Lexy Hell - Mein wildes Leben zwischen Laufsteg und Swingerclub

Lexi Hell - Mein wildes Leben zwischen Laufsteg und Swingerclub

Autor: Lexi Hell
Titel:  Mein wildes Leben zwischen Laufsteg und Swingerclub
Verlag: Eden Books
ISBN-10: 3944296524
ISBN-13: 978-3944296524
Erschienen: Mai 2014
Seiten: 256


Das Cover:




Die Autorin:

Lexy Hell wurde als sandra Müller 1986 in Österreich gebroen. Sie ist Tattoo-Model

Klappentext:

In diesem Buch erzählt die außergewöhnliche Frau hautnah aus ihrem bunten Leben zwischen Partys und Fotoshootings und gibt einen exklusiven Einblick in den verruchten Alltag eines Berliner Swingerclubs.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. man kann das buch ohne Probleme lesen. Die Kapitel sind immer 2 geteilt. Im 1. Teil wird aus dem Leben von Lexi Hell geschrieben und der 2. Teil ist immer eine Scene aus dem Swingerclub.

Lexi Hell, welche richtig sandra Müller heitß, schreibt in diesem Buch ihre biografie auf. Was in ihrer Kindheit und Jugendpassierte, wie sie zu ihren Tattoos kam, wie sie Model wurde ect. -Das finde ich sehr spannend. Da sie zunächst nicht von ihren Tattoo und ihrer Modelkarriere leben konnte fängt sie an in einem 24-stunden-Swingerclub in Berlin ins 3 Schichten als bardame zu arbeiten. Deswegen besteht der andere teil des buches aus geschichten aus dem Swingerclub.

Den biografischen Teil fand ich sehr interessant und spannend. Das hat lexi sehr gut hinbekommen. Den Teil im Swingerclubbereich fand ich nicht so gut. Nicht weil ich jetzt prüde bin und bei solchen Geschichten dunkelrot anlaufe, sondern weil die Geschichten ziemlich nichtssagend und langweilig sind und nichts interessantes zu bieten haben....oder aber ein Besuch im Swingerclub ist generell langweilig.......keine Ahnung.

Insgesamt aber ein lesenswertes Buch und eine Leseempfehlung von mit.

Fazit: 

Ein tolles Buch über eine ungewöhnliche Frau

Note: 2 (schulnotensystem)

Montag, 24. November 2014

Rezi - Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln - Der Altmann ist tot

Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln - Der Altmann ist tot

Autoren: Frl. Krise und Frau Freitag
Übertitel: Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln
Titel: Der Altmann ist tot
Verlag: rowolt
ISBN-10: 3499251116
ISBN-13: 978-3499251115
Erschienen: Mai 2013
Seiten: 256
Besonderes:  Band 1 von momentan 2 Bänden

Das Cover:




Die Autorinnen:

Flr Krise wurde 1948 am Niederrhein geboren, ihre eltern waren lehrer. Nach dem Studium, Biologie und Kunst, arbeitete sie lange an Gesamtschulen in Hessen. Seit 2001 unterrichtet sie an einer großstädtischen Brennpunktschule. sie hat zwei Töchter mit einem Lehrer und ist jetzt mit einem Nicht-Lehrer liiert.

Frau Freitag wurde 1968 geboren und wollte schon immer Lehrerin werden. Seit nunmehr zehn jahren unterrichtet sie englisch und Kunst. sie ist Klassenlehrerin einer 9-ten klasse und lebt und arbeitet in einer Großstadt.

Klappentext:

Als wären die Tage an der Berliner Problemschule nicht schon abenteuerlich genug, kommt nun auch noch der Mathelehrer altmann auf myteriöse Weise ums Leben. Da stimmt doch was nicht, denken die Kolleginnen Frl. Krise und Frau Freitag: Musiklehrerin Johanna schirmer postet überraschende Details über ihre Affäre mit ihm, die Cousins einer türkischen Schülerin haben Rache geschworen, seine sehr junge, sehr schwangere Witwe versteht sich etwas zu gut mit ihrem Powerplate-Trainer, und schüler  Hikmet hat eine Rechnung zu begleichen. Frl. Krise und frau Freitag ermitteln - und das alles neben dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. Frl. Krise und Frau Freitag wechseln sich immer abmit schreiben und ergänzen sich somit sehr gut. Besonders auffallend ist, dass die Kapitelüberschriften immer mit "ver..." beginnen, also z. B. Verwandt, Verlassen, Verfahren

Das buch beginnt damit, dass im Kollegium mitgeteilt wird, das Herr Altmann auf einer Treppe am Reichstag tot aufgefunden wird. Und irgendwas passt an dieser Geschichte nicht so richtig. Es gibt mehrere verdächtige. Frau Schirmer, die offensichtlich eine Affäre mit dem altmann gehabt hat, die Cousins von einer ehemaligen Schülerin, mit der der altmann eine Afäre hatte, der Freund der schwangeren witwe, ein weiterer Schüler, ect. Nun beginnen sich Frl. Krise und frau Freitag auf die Suche nach dem Täter und ermitteln. Dabei treffen wir  auf ehemalige Schüler, die schon in  den frau Freitag Büchern auftauchen. Es gibt skurrile Situationen und auch Frl. Krise und Frau Freitag geraten in Gefahr.

Wer  jetzt einen soliden Krimi erwartet, ist mit diesem buch definitv falsch dran. Wer aber ein humorvolles buch, mit leichtem Krimitouch und viel Berliner Schnatuze möchte und einem ganz eigenen Humor, ist hier genau an der richtigen Stelle. Wer die "FRau Freitag" bücher kennt, muss dieses Buch auf jeden Fall lesen. Er wird definitv nicht enttäuscht.

Das buch hat auch einige wendungen und ich wäre definitiv nicht auf den/die Täter gekommen. Es macht Spaß den beiden Lehrerinnen über die Schulter zu schauen und einige humorvolle Lesestunden bescherrt dieses Buch auf jeden Fall.

Eine leseempfehlung von mir

Fazit:

Humorvolles buch mit Kirmi-Touch

Note: 1 (Schulnotensystem)


Sonntag, 23. November 2014

Rezi - Simone van der Vlugt - Am helllichten Tag

Simone van der Vlugt - Am helllichten Tag

Autor: Simone van der Vlugt
Titel: Am helllichten Tag
Originaltitel: Op klaarlichte dag
Verlag: Diana Verlag
ISBN-10: 3453357000
ISBN-13: 978-3453357006
Erschienen: März 2013
Seiten: 256


Das Cover:




Die Autorin:

Simone van der Vlugt, geboren 1966, schrieb zunächst sehr erfolgreich jistorische Jugendromane, bevor sie mit ihrem ersten Psychothriller die internationalen Bestsellerlisten eroberte. Die autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kinden in Alkmaar in den Niederlanden.

Klappentext:

Wenn es kein Entkommen gibt

Nathalie ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Lebensgefährten Vincent. sie hat ihn schwer verletzt, weil sie um das Leben ihres Babys fürchtete. Nun ist ihr eigenes in Gefahr, denn Vincent will Rache - und er kennt keinerlei Skrupel. Zwei von nathalies Freunden erschießt er auf seinem Rachefeldzug, und niemand scheint ihn aufhalten zu können. Doch für die Ermittlerin Julia, die mit der Untersuchung der Morde betraut wird, stellt sich bald eine ganz neue Frage: Ist Nathalie wirklich nur ein unschuldiges Opfer?

Meine Meinung:

Der schreibstil ist klasse. Es wird aus Unterschiedlicher Sicht geschrieben und so bekommt man immer mit, was die unterschiedlichsten Personen denken, fühlen ect.

Allerdings ist es schwer den thriller irgendwie zusammenzufassen, ohne zuviel zu verraten Deswegen verrate ich jetzt einfach gar nicht und der Klappentext muss euch einfach ausreichen.

Ich hatte Probleme erst in den Thriller hineinzukommen. Aber nach ca 100 Seiten ist der Knoten geplatzt und ich konnte das Buch erst aus der hand legen, als es ausgelesen war. Vor allen Dingen gab es immer wieder neue Wendungen mit denen der Leser gar nicht rechnet. Immer dachte ich....so geht es jetzt weiter und dann kam es doch ganz anderes. Das Buch war somit nicht vorhersehbar und das gefiel mir richtig gut.

Die protagonisten passen alle sehr gut ins Buch und auch hier gibt es die ein oder andere Überraschung, denn nicht jeder protagonist ist so, wie es zunächst scheint. Teilweise gibt es noch eine ganz andere Seite, die nicht auf den ersten blick zu sehen ist und teilweise sehr große Gehimnisse.

Auf jeden Fall gibt es eine leseempfehlung von mir, auch wenn der anfang etwas holprig war.

Fazit:

Ein Thriller mit holprigem Start und tollen Wendungen.

Note: 1-(Schulnotensystem)

Samstag, 22. November 2014

Buchworte #14


Buch: Corina Bomann - Der Monscheingarten

Buchwörter:

2 Ebenen, eine Geige, Berlin, London, Italien, Padan, Indonesien, berühnte Geigerin, Geheimnisse, Familiensaga, interessant gesatltet, Schiffe, fliegen, nette Menschen, erstaunliches, schöne Landschaftsbeschriebungen, exotisch, viel Neues, Niederländer, Freundin, tolles buch

Freitag, 21. November 2014

SuB-ABC - Buchstabe B

Diesmal kommen wir zum Buchstaben "B" und diesmal wird dieser Beitrag sehr, sehr lang, da ich viele Autoren mit dem Buchstaben B habe. Also legen wir mal los.


Bisher das eibzigste buch dieser autorin. Gewonnen bei der Aktion "Blogger schenken Lesefreude 2014"


Das zog vor kurzem als Mängelexemplar ein, wei,l ich auf anderen blogs schon viel gutes drüber gehört habe und es nun endlich mal selbst lesen möchte.


Hm da kann ich jetzt nicht soviel zu sagen, weil ich momentan nicht weiss, wie das bei mir eingezogen ist.....


Das hat mir ein Bekannter geschenkt, der sein bücherregel ausgemistet hat.


Das hat mir meine tochter geliehen.

Mängelexemplar - aber bei dem titel konnte ich nicht wiederstehen


Ich habe von der "Ein jahr in"-Reihe schon soviel gelesen, das alle bücher auf meiner wunschliste gelandet sind und dieses habe ich schonmal auf meinen SuB befördert.



Gleiche Autorin - bücher sind wieder von meinem oben erwähnten Bekannten


Auch aus dem Bücherregal meines bekannten




Aus der David Hunter Reihe. Die Chemie des Todes ist schon gelesen.





Die restlichen bücher vom gleichen autor. Nur Der Hof fehlt mir noch


auch gewonnen bei der Aktion "Blogger schenken Lesefreude 2014". Das soll meine tochter zu Weihnachten bekommen. also schnell vorher selöbst noch lesen


Ich liebe solche bücher - ein blick hinter die Kulissen


Auf dem wühltisch entdeckt. Aber erotische Literatur ist immer gut.


Ich habe ein Kind im Kindergarten und dort war neulich elternabend. also irgendwo "Pflichtlektüre" für mich


Der 2. Band - der erste ist schon gelesen - Geschnek von meinem mann, weil ich den ersten schon hatte


Über meine tochter zu mir gekomen



Als ich ein sehr nettes Interview mit bastian gesehen habe, wanderten die bücher gleich auf meine Sub.




3 interessante Jugendbücher, weilche ich neulich aus einem Bücherschrank befreit habe.


Auch so ein blick hinter die Kulissen


auch von meinem Bekannten bekommen


Wie das zu mir kam, weiss ich jetzt auch gerade nicht. Aber gelesen wird es auf jeden Fall


Durch zu viele gute rezis auf meiner Wunschliste gelandet und dort vor kurzem befreit worden


Alleine schon wegen dem titel eingezogen.....


Geschenk meines Mannes







Pflichtlektüre in jemden bücherregal.....





Das letzte buch ist ein doppelband. Der 2. roman heißt: "Der zweite mann"


Mal auf einem wühltisch entdeckt


Auf einem anderen blog eine tolle Rezi gelesen und schon das buch aus der wühlkiste befreit.


Wieder aus dem bücherregal meines Bekannten

Das war der buchstabe "B". Haben wir Gemeinsamkeiten?`was sollte ich unbedingt und möglichst sofort bereien?