Donnerstag, 20. November 2014

Rezi - Anna Koch und Axel Lilieblum - Ich bin da, aber die Haustür nicht

Anna Koch und Axel Lilienblum - Ich bin da, aber die Haustür nicht

Autor: Anna Koch und Axel Lilienblu (Hg)
Titel: Ich bin da, aber die Haustür nicht
Untertitel: Das Allerneuste aus SMS von Gestern Nacht.de
Verlag:  rororo
ISBN-10: 3499630516
ISBN-13: 978-3499630514
Erschienen: Dezember 2013
Seiten 288
Besonderes: 4. Buch von momentan 4

Das Cover:




Die Autoren:

Anna Koch und Axel Lilienblum studieren und arbeiten in Berlin. Mit SMSvonGesternNacht.de setzten sie im November 2009 ihren langehegten Traum einer eigenen Wesite in die Tat um.

Klappentext:

Die SMS der letzten Nacht ist nicht wie jede andere Kurznachricht. Sie erreicht einem aus dem Club, vom Klo einer fremden wohnung oder vom steinigen Weg nach Hause. Sie ist unverblümt, bizarr, oft frivol, voller Emotionen und häufig an den Falschen addessiert.
Unter dem Motto "Welche SMS hättest du gestern Nacht besser nicht verschickt"? nimmt sich die Website SMSvonGesternNacht.de dieser kleinen Textkunstwerke des alltags an. Das vorliegende Buch versammelt aus Zehntausenden anoymer Einsendungen die besten, lustigsten und merkwürdigsten Handybotschafte.

Die besten SMS:

22:30
Hi, also Sex ist ja etwas ganz Natürliches, und wir freuen uns auch, dass es euch so viel Spaß macht, aber wir verstehen hier unten den Fernseher nicht mehr. Geht es vielleicht auch etwas leiser? Gruß Mama

22:33
Das ist ja alles schön und gut, aber ich bin gar nicht zu Hause!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

02:12
Hab gerade Freudenschreie meiner Nachbarin gehört. Wer liefert um die Uhrzeit eigentlich noch Schuhe? ;-)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

07:07
Alter, ich frier mir die eier ab!

07:08
So unterlasse er diese Gossensprache!

07:09
OK, meine Genitalien frösteln.....

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

09:26
Papa, ich bin auf der Arbeit! Hör auf, mich ständig anzurufen.

09:31
Mist, ich weiß nicht, wie die Waschmaschine angeht, und ich trau mich nicht, deine Mutter anzurufen......

10:05
Oh gott, lass Adoptiveltern vom Himmel fallen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

11:07
Herr K., beschreiben Sie Ihren gestrigen Abend ohne die Worte: betrunken, saufen, peinlich, kaputt und Flimriss.

11:57
Lieber Herr L, am gestrigen Abend zwischen 21 und dem heutrigen Morgen um 6 Uhr, gelang es B. und mir, uns des Schamgefühls zu entledigen. Hierfür haben wir große Mengen gebrannter Flüssigkeiten zu uns genommen. Die Folge daraus war ein unkontrolliertes RTL2-Niveau. Hierfür möchte ich mich förmlichst entschuldigen.

Meine meinung:

Die SMS sind immer im Kapitel aufgeteilt. Diese sind nach Uhrzeit geglieder und tragen immer einen lustigen Untertitel.

Beispiel: 01:57-03:30 Scheiß auf Karma, ich bin Superman!

Das gefällt mir richtig gut. Die einzelnen SMS sind mal lustig, mal merkwürdig und mal kann man einfach nur noch den Kopf schütteln über soviel Blödheit.

Insgesamt ein Buch, das sich leicht und locker lesen lässt und für ziwschendurch sehr gut geeignet ist. Allerdings sollte man nicht zuviel erwarten. eine locker leichte Leküte, die eifach nur unterhalten soll.

Fazit:

Gutes buch für Zwischendurch

Note: 2(Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen