Montag, 24. November 2014

Rezi - Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln - Der Altmann ist tot

Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln - Der Altmann ist tot

Autoren: Frl. Krise und Frau Freitag
Übertitel: Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln
Titel: Der Altmann ist tot
Verlag: rowolt
ISBN-10: 3499251116
ISBN-13: 978-3499251115
Erschienen: Mai 2013
Seiten: 256
Besonderes:  Band 1 von momentan 2 Bänden

Das Cover:




Die Autorinnen:

Flr Krise wurde 1948 am Niederrhein geboren, ihre eltern waren lehrer. Nach dem Studium, Biologie und Kunst, arbeitete sie lange an Gesamtschulen in Hessen. Seit 2001 unterrichtet sie an einer großstädtischen Brennpunktschule. sie hat zwei Töchter mit einem Lehrer und ist jetzt mit einem Nicht-Lehrer liiert.

Frau Freitag wurde 1968 geboren und wollte schon immer Lehrerin werden. Seit nunmehr zehn jahren unterrichtet sie englisch und Kunst. sie ist Klassenlehrerin einer 9-ten klasse und lebt und arbeitet in einer Großstadt.

Klappentext:

Als wären die Tage an der Berliner Problemschule nicht schon abenteuerlich genug, kommt nun auch noch der Mathelehrer altmann auf myteriöse Weise ums Leben. Da stimmt doch was nicht, denken die Kolleginnen Frl. Krise und Frau Freitag: Musiklehrerin Johanna schirmer postet überraschende Details über ihre Affäre mit ihm, die Cousins einer türkischen Schülerin haben Rache geschworen, seine sehr junge, sehr schwangere Witwe versteht sich etwas zu gut mit ihrem Powerplate-Trainer, und schüler  Hikmet hat eine Rechnung zu begleichen. Frl. Krise und frau Freitag ermitteln - und das alles neben dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. Frl. Krise und Frau Freitag wechseln sich immer abmit schreiben und ergänzen sich somit sehr gut. Besonders auffallend ist, dass die Kapitelüberschriften immer mit "ver..." beginnen, also z. B. Verwandt, Verlassen, Verfahren

Das buch beginnt damit, dass im Kollegium mitgeteilt wird, das Herr Altmann auf einer Treppe am Reichstag tot aufgefunden wird. Und irgendwas passt an dieser Geschichte nicht so richtig. Es gibt mehrere verdächtige. Frau Schirmer, die offensichtlich eine Affäre mit dem altmann gehabt hat, die Cousins von einer ehemaligen Schülerin, mit der der altmann eine Afäre hatte, der Freund der schwangeren witwe, ein weiterer Schüler, ect. Nun beginnen sich Frl. Krise und frau Freitag auf die Suche nach dem Täter und ermitteln. Dabei treffen wir  auf ehemalige Schüler, die schon in  den frau Freitag Büchern auftauchen. Es gibt skurrile Situationen und auch Frl. Krise und Frau Freitag geraten in Gefahr.

Wer  jetzt einen soliden Krimi erwartet, ist mit diesem buch definitv falsch dran. Wer aber ein humorvolles buch, mit leichtem Krimitouch und viel Berliner Schnatuze möchte und einem ganz eigenen Humor, ist hier genau an der richtigen Stelle. Wer die "FRau Freitag" bücher kennt, muss dieses Buch auf jeden Fall lesen. Er wird definitv nicht enttäuscht.

Das buch hat auch einige wendungen und ich wäre definitiv nicht auf den/die Täter gekommen. Es macht Spaß den beiden Lehrerinnen über die Schulter zu schauen und einige humorvolle Lesestunden bescherrt dieses Buch auf jeden Fall.

Eine leseempfehlung von mir

Fazit:

Humorvolles buch mit Kirmi-Touch

Note: 1 (Schulnotensystem)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen