Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezi - Christine Fehér - Weihnachtsflirt und Winterliebe

Christine Fehér - Weihnachtsflirt und Winterliebe

Autor: Christine Fehér
Titel: Weihnachtsflirt und winterliebe
Untertitel: Eine Liebesgeschichte in 24 Kapiteln
Verlag: cbj
ISBN-10: 3570401057
ISBN-13: 978-3570401057
Empfohlenes Alter: Ab 11 Jahre
Erschienen: Oktober 2011
Seiten: 296

Das cover:




Die Autorin:

Christine Fehér wurde 1965 in Berlin geboren. Neben ihrer Arbeit als lehrerin schreibt sie seit Jahren erfolgreich Kinder- und Jugendbücher und hat sich einen Namen als Autorin besonders authentischen Themenbüchern germacht. Sie lebt mit ihrer Familie am Stadtrand von Berlin.

Klappentext:

Jule freut sich auf Weihnachten, doch ihr größter wunsch ist - endlich einen Freund zu haben! Deshalb beschließen ihre Freundinnen Viktoria und Laura, sie zu verkuppeln. Aber das ist gar nicht so einfach, denn Julias Schwarm Lukas hat schon eine Freundin und der gutaussehende Tobias nur fußball im Kopf! enttäuscht hakt Jule das Thema ab. Bis sie zwei Tage vor weihnachten plötzlich Schmetterlinge im Bauch hat.

Meine meinung:

Die estaltung dieses Buches ist klasse. Das buch ist ins 24 Kaptiel aufgeteilt, welche man erst öffnen muss und dient daher als Adventskalender. jeden Tag kann man ein Kapitel (vor-)lesen und erfährt so, wie es mit Jule weitergeht. Spannend gemacht und teilweise mit fiesen Cliffhängern....

Jule ist 14 Jahre alt und seht sich nach einem -Freund zum Küssen und Kuscheln. Ihre Freundin klaura ist seit 3 Monten mit einem Jungen zusammen und viki hat schon eine Beziehung hinter sich, Nur Jule hat niemanden. Also ist ihr größter Weihnachtswunsch einen Freund zu haben. Also beschließen ihre Freundiennen sie zu verkuppeln. An der Schule gibt es 2 interessante Junge - Lukas und tobias. Lukas ist leider mit roxy zusammen. Und tobias hat nur fussball im kopf. außerdem ist viki an ihm interssiert.

Und nun kann man über 24 kaptiel verfolgen, ob es noch weitere interessante Jungs gibt und ob es mit einem Freund klappt.

Ich habe das Buch genutzt und jeden Tag ein Kapitel meinem mann vorgelesen. Der fand das Klasse. Auch wenn die Alterempfehlung schon ab 11 Jahre ist, kann man auch als erwachsener Spaß beim lesen haben.

Allerdings bekommt das buch 2 kritikpunkte:

1. Ist Jule ständig am Geld ausgeben. Weihnachtsmark, haufenweiss Geschnke, Kinobesuch ect. Das Kind muss ein Managergehalt als Taschegeld haben und das finde ich doch ziemlich unrealistisch.

2. Am 23.12 (ein Montag in dieser Geschichte) habe die Schüler bnoch unterricht und die Weihnachtsferien fangen erst am 24. 12. Statt. sorry aber das habe ich so noch nicht erlebt. OK wenn der 24. 12 auf einem freitag fällt, ist es realistisch noch bis Mittwoch zur Schule zu gehen. Aber die Kinder für einen Tag noch in die Schule zu schleppen ist unrealistisch.

Fazit:

Ein toller lesbarer adventskalender

Note: 2-(Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen