Donnerstag, 11. Dezember 2014

Rezi - Dani Atkins - Die Achse meiner Welt

Dani Atkins - Die Achse meiner Welt

Autor: Dani Atkins
Titel: Die Achse meiner Welt
Originaltitel: Fractured
Verlag: Knaur
ISBN-10: 3426515393
ISBN-13: 978-3426515396
Erschienen: August 2014
Seiten: 320

Das Cover:




Die Autorin:

Dani Atkins wurde 1958 in London geboren. die Achse meiner Welt ist ihr Debütroman und wurde in dreizehn sprachen übersetzt. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem Dorf im ländlichen Herfordshire

Klappentext:

Rachels Leben ist perfekt: sie hat einen gutaussehenden Freund, einen großen Freundeskreis und wird in wenigen Wochen ihr Studium beginnen. Doch dann geschieht dieser schreckliche Unfall, der ihr alles nimmt, was sie liebt. Rachel zieht sich voller beklemmender Schuldgefühle zurücj, denn sie hat nur überlebt, weil ihr bester Freund Jimmy ihr das Leben rettete und dafür mit seinem eigenen bezahlt.

Die Hochezit ihrer engsten Freundin lässt Rachel nach fünf Jahren zum ersten Mal an den Ort der Tragödie zurückkehren. Aber die Erinnerungen sind zu viel für Rachel, und sie bricht zusammen. Als sie im krankenhaus erwacht, traut sie ihrem Augen nicht. Ihr Leben ist plötzlich genau so, wie sie es sich immer erhofft hat: sie hat einen Traumjob und ist verlobt. Und neben ihrem bett steht Jimmy - kerngesund und mit seinem schönsten Lächeln.

Meine Meinung:

Der Schreibstil dieses Buches ist super. Ich bin nur so durch die 320 Seiten gefolgen und konnte das buch erst aus der hand legen, als ich es durch hatte. Das war klasse.

Wir starten in dem Buch an dem Abend, als sich Rachels ganzes Leben ändert. Ihre Freunde und sid wollen ihr bisheriges Leben (alle haben Abitur und wollen wohl studieren) mit einem leckeren Essen in einem Restaurant feiern. Rachel, welche damals mit Matt zusammen ist), sitzt direkt am Fenster und Jimmy ihr genau gegenüber. Plötzlich kommt es draußen zu einer raserei mit autos, wobei ein Auto die Kurve nicht mehr bekommt und abhebt und genau auf die Scheibe zufliegt, hinter der Rachel und ihre freunde sitzen. Alle können sich soweit retten. Nur Rachel hängt fest, weil sie sich an einem umgefallen Stuhl festgeklemt hat und sich nicht selbst befreien kann. Das macht in letzter Sekunde Jimmy. Er rettet ihr Leben, schafft es aber selbst nicht mehr. 5 Jahre später will Sarah, Rachel beste Freundin, heiraten und so muss Rachel wieder an den Ort des Geschehens zurück. Als sie das Grab von Jimmy besucht, bricht sie zusammen und landet im Krankenhaus. Als sie wieder aufwacht, steht plötzlich Jimmy kerngesund an ihrem Bett und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Die protagonisten passen alle perfekt in diese Geschichte und machen sie zu etwas Besonderem. Auch wenn ich irgendwann eine leise ahnung hatte, was mit Rachel los ist, habe ich das ende so und in dieser Form nicht erwartet und es war besser als das, was ich erhofft habe. Es war nicht nur besser, sondern es war auch berührend. So das ich am Schluss meinen Tränen freien lauf lassen musste und mein Mann mich schon fragte, ob alles in ordnung ist.

Dieses buch bekommt eine absolute Leseempfehlung von mir und ich hoffe die Autorin schreibt weiter.

Fazit:

Ein wundervolles Debüt

Note 1+* (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen