Montag, 22. Dezember 2014

Rezi - Rebecca Martin - Uns alle so yah!

Rebecca Martin - Und alle so yeah!

Autor: Rebecca Martin
Titel: Und alle so yeah!
Verlag: Dumont Verlag
ISBN-10: 3832162100
ISBN-13: 978-3832162108
Erschienen: August 2012
Seiten: 190

Das Cover: 




Die Autorin:

Rebecca Martin wurde 1990 in Berlin. Seit 2004 Mitwirklung bei Film-, Fernseh- und theaterproduktionen. 2008 erschien der Roman Frühling und so. 2009 Abitur an der Kreuzberger Waldorfschule. Danach diverse Nebenjobs und noch mehr praktika. Seit 2011 Werbetexterin in Hamburg.

Klappentext:

Elina ist neunzehn Jahre alt und hat alle Möglichkeiten dieser Welt. Sie hat gerade ihr Abitur hinter sich gebracht, sehr viel Geld mit ihrem ersten Roman verdient und niemand mehr, der ihr etwas vorschreiben kann. Aber es gibt ein Problem, mit dem sie nicht allein ist: Sie hat überhaupt keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Und so lässt sie sich treiben. Von einer Party zur anderen, von gin zu Kokain, von berlin über Heidelberg in die Schweiz. Immer begleitet von ihrem älteren Bruder - und der großen Frauge: Und jetzt so?

Meine Meinung:

Der schreibstil dieses buches ist klasse. Man kann es ohne Probleme lesen. Es ist in der gegenwart geschrieben, aber es gibt rückblenden in die Vergangenheit. so bekommt man mit, was vorher passiert ist. Klasse gelöst

Elina lebt in einer WG mit ihrem Bruder und einem Freund. Sie hat ihr Abi gemacht und einen Bestseller geschrieben und weiss nun nicht, wie es weitergehen soll. Da sie genug Geld hat, kann sie sich treiben lassen und nachdemken. Bis ihr Onkel in der Schweiz heiraten will und sie mit ihrem Bruder einen Roadtripp von Berlin, über Bielfeld, Köln, Heidelberg bis nach zürck macht und hier die Hochzeit feiert und sich weiter Gedanekn über die Zukunft macht. Auf welche Lösung sie kommt und was sie nach der Hochzeit nun schlussendlich macht, verrate ich euch nicht.

Ein sehr ruhiges buch, was aber sehr zum Nachdenken über das eigenen Leben anregt und das hat mir gut gefallen.

Eine leseempfehlung von mir

Fazit:

Ein ruhiges, lesenswertes Buch

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen