Freitag, 30. Januar 2015

Rezi - Max Bentow - Die Puppenmacherin

Max Bentow - Die Puppenmacherin

Autor: Max Bentow
Titel: Die Puppenmacherin
Verlag: Goldmann
ISBN-10: 3442204046
ISBN-13: 978-3442204045
Erschienen: 23. Juli 2012
Seiten: 400
Besonderes: Band 2. der Trojan-Reihe


Das Cover:


Der Autor:
Max Bentow wurde 1966 in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Max Bentow lebt in Berlin.

Der Klappentext:

Er sucht Erlösung – sie findet den Tod …

Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet – ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist: Damals konnte die Puppenmacherin Josephin Maurer in letzter Sekunde aus einem Keller befreit werden, der Angreifer hatte bereits Spuren seiner makabren Handschrift auf ihrem Körper hinterlassen. Doch der als Täter identifizierte Karl Junker gilt inzwischen als tot - kann es sein, dass jemand ihn kopiert? Oder ist er doch noch am Leben, besessen davon, sein grausames Werk fortzusetzen? Trojan bittet die Psychologin Jana Michels um Hilfe, denn er ahnt, dass der Mörder in einen Wahn verstrickt ist, der sich seiner Vorstellungskraft entzieht - und dass das Töten noch lange kein Ende hat ...


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wunderbar. Es wird immer aus der sicht von unteraschiedlichen personen geschrieben. Die hauptperson ist allerdings der Ermittler Nils trojan. Bei dem Schreibstil bleibt das buch spannend bis zu letzten Seite.

Die Puppenmacherin Josephin Maurer ist vor einigen Monate Opfer eines Gewaltverberechens geworden. Der Täter hat sie in einem Keller gefangen gehalten und sie dort teilweise mit Bauschaum eingesprüt. Der Täter kam damals bei einem Autounfall ums Leben und Josie - so wird Josephin genannt - wird eigentlich nur per Zufall von dem Bruder des Täters entdeckt. Nun wird Josie bei einem Flimfest ein Preis verliehen und dort ein Foto von ihr, ihren Freund, ihrer Ärztin und ihrer Freundin gemacht. Wenige tage später passiert ein Mord. Eine Frau wird in einen keller gelockt und dort mit Baumschaum getötet. WenigeTage später gibt es ein weiteres Opfer und alle beiden hatten in indirekter oder direkter Weise etwas mit Josie zu tun. Wer ist der Täter und warum tut er dieses? Nils Trojan beginnt zu ermitteln und holt sich auch diesmal wieder die Hilfe von der Psychologin Jana Michels

Nils trojan ist für mich ein absolut sympatischer ermittler. Er hat seine Ecken und Kanten und er leidet unter Panikattaken, die er aber in seinem job verschweigt. Das macht ihn sehr sympatisch. Auch die anderen protagonisten passen perfekt ins Buch.

Der Thriller ist sehr, sehr spannend und mehrmals dachte ich...so das ist jetzt der Täter und er war es doch nicht. Max Bentow schafft es dien Leser immer wieder zu verwirren und immer wieder Wendungen in die Geschichte zu bringen, die man so nicht gedacht hätte. Und auf den eigentlichen Täter wäre ich definitv nicht gekommen.

Eine absolute >Leseempfehlung von mit für den 2. Sebastian Fitzek, den Deutschland zu bieten hat.

Fazit:

ein spannender Thriller

Note: 1 (Schulnotensystem)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen