Donnerstag, 22. Januar 2015

Rezi - Stephen King - Friedhof der Kuscheltiere - ReRead

Das Buch habe ich nocheinmal gelesen und auch schonmal eine Rezi geschrieben. Hier nochmals die überarbeitete Rezi, da sich an meiner Meinung fast nichts geändert hat!

Stephen King - Friedhof der Kuscheltiere

Autor: Stephen King
Titel: Friedhof der Kuschelteire
Originaltitel: Pet Sematary
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3548263100
ISBN-13: 978-3548263106
Erschienen: 1983
Seiten: 459
Preis: Taschenbuch: 9,99€, eBook: 8,99€
Besonderes: Das Buch wurde verfilmt


Das Cover:





Der Autor: 

Stephen Edwin King *21.09.1947 in Maine ist ein US-Amerikaischer Schriftsteller. Er wurde vor allerm durch seine Horror-Romane bekannt. Bis heute hat Stephen King als Autor über 400 MillionenBücher verkauft, die in insgesamt 40 Sprachen übersetzt wurden.

Kurzbeschreibung:

Als die junge Familie Creed ihr neues Zuhause erblickt, sind die Strapazen des Umzugs von Chicago nach Ludlow  vergessen. Das weiße Haus ist von einem großen Garten umgeben, hinter dem sich unentliche weite Wälder erstrecken - Gebiet der Micmac-Indianer. Nur die Schnellstraße direkt vor dem Gartentor stört die Idylle. Dem Kater der Creeds wird sie bald zum Verhängnis: Church wird von einem Tanklaster überfahren. Louis Creed begräbt den Kater auf dem Tierfriedhof im Wald, ohne seiner Tochter Ellie von dem Tod des geliebte Tieres zu erzählen. Und tatsächlich scheint es zu stimmen, was man sich Unheimliches von dem alten Friedhof erzählt, denn schon bald kehrt Church zurück - etwas aggressiver, doch offensichtlich sehr lebendig. Welche Kräfte hat der Friedhof? Und wird eine derartige wunderbare Erweckung auch bei einem menschen möglich sein?

Meine Meinung:

An den Schreibstil von Stephen King musste ich mich erst gewöhnen (war mein 1. buch von ihm). Teilweise zog es sich doch arg in die Länge und man hätte die ein oder andere Passage gerne streichen können. Aber gut...insgesamt hat mir der Schreibstil doch recht gut gefallen.

Familie Creed (Vater Louis, Mutter Rachel und die beiden Kinder) ziehen nach Ludkow. Dort lernen sie gleich den Nachbarn Jud und seine Frau Norma kennen.. Louis geht jeden Abend zu den beiden rüber und trinkt dort sein Feierabendbier. Jud zeigt Familie Crred auch den Tierfriedhof und das man über das Todholu hinweg klettern kann, wo es zu einem alten Indianer-Friedhof geht. Louis tritt seinen Dienst in der Uni an (er ist Arzt) und am 1. Tag als das Semester beginnt, kommt es gleich zu einem tragischen Zwischenfall. ein Student wird angefahren und verstirbt in der Krankenstation im Beisein von Louis. In seinen letzten Atemzüge warnt er Louis vor dem Tierfriedhof.

Über Thankgiving fahren Rachel und die Kinder zu Rachels Eltern. Während sie weg sind wird der Kater Chruch vom LKW überfahren. Da Louis nicht weiss, wie er den Verlust seiner Tochter beibringen soll, welche sehr an dem Tier hängt, nimmt Jud ihn mit zum indianischen Teil des Friedhofes und church wird dort begraben. am nächsten Tag taucht er wieder auf. zwar leicht verändert und mit einem fürchterlichen Körpergeruch, aber er ist wieder da.

Die Familie bemerkt soweit nichts. Und dann passiert ein weitere Schicksalsschlag und der Horror nimmt seinen Lauf...

Wie oben schon erwähnt mein1. Buch von Strephen King und ich bin beeindruckt...positiv beeindruckt. Ein tolles und spannendes Buch. wirklich Horror erlebte ich erst auf den letzten ca 150 Seiten, aber so toll durchdacht und so klasse umgesetzt, das es sich wirklich lohnt dieses Buch zu lesen!

Fazit:

ein echter Klassiker, den man gelesen haben sollte

Note: 2 (Schulnotenssytem ) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen