Dienstag, 31. März 2015

Rezi - Gina Ruck - Pauquèt - Geschichte für das Wassermann-Kind

Gina Ruck - Pauquèt - Geschichten für das Wassermann-Kind

Autor: Gina Ruck - Pauquèt
Titel: Geschichten für das Wassermann-Kind
Untertitel: 20. Januar-18. Februar
Verlag: Leselöwen
ISBN-10: 3785519303
ISBN-13: 978-3785519301
Erschienen: 1983
Seiten: 60


Das Cover:




Die Autorin:

Gina Ruck-Pauquèt (PseudonymKatja Romin, * 17. Oktober 1931 in Köln) ist eine deutsche Schriftstellerin.Gina Ruck-Pauquèt stammt aus einer Zahnarztfamilie. Vor der Mittleren Reife brach sie das Gymnasium ab und absolvierte eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin, besuchte anschließend die Werkschule in Köln und arbeitete zwei Jahre lang in einem Modesalon. Danach war sie u. a. Mannequin, Werbeassistentin, Vertreterin und Gerichtsreporterin. 1958 ließ sie sich als freie Schriftstellerin in Bad Tölz nieder.Gina Ruck-Pauquèts Werk umfasst eine große Zahl poetischer Kinder- und Bilderbücher. Daneben hat sie auch JugendbücherGedichte, Liedertexte und Arbeiten für Rundfunk und Fernsehen verfasst. „Der kleine Igel“ (mit Susanne Richter) wurde als eines der schönsten deutschen Bücher 1959 ausgezeichnet. Weiterhin wurde sie für die Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises nominiert. Für ihr Buch Joschko erhielt sie den internationalen Preis „Citta di Caorle“ und wurde auf der Ehrenliste zum Hans-Christian-Andersen-Preis und zum Österreichischen Staatspreis genannt.

Quelle: Wikipadia

Der Klappentext:

Hier wird in zwölf fröhlichen und nachdenklichen Erlebnissen erzählt, wie sich ein typischer Wassermann laut astrologischen Gesetzmäßigkeiten verhält. 


Meine Meinung:

Ich hatte das Buch per Zufall im Regel meines Mannes gefunden und wollte kurz mal reinblättern. Die 12 kurzen aber sehr schönen Geschichten, hilten mich aber gleich gefangen.

In jeder wird eine eigenschaft des Wassermanns zum Thema gemacht. Er ist z. B. sprühend wie ein Feuerwerk, steckt voller Ideen und Einfällen. Unangepasst und originell, im Bewusstsein seiner Besonderheit, fühlt er sich nicht an Vorschriften gebunden und betrachtet das leben als Experiment. Wie ein schöner, fremdartiger Vogel schaut er hinunter zu den Plätzen, auf denen die anderen wandeln. Wenn man ihn einsperrt, verliert er seine Lebeskaft.

da ich seit 14 Jahren mit einem Wassermann zusammen leben, kann ich zustimmen, dass vieles von diesen eigenschaften zutrifft, aber halt auch nicht alles. Aber das buch reichnet ein schönes wassermann-Profil und die geschichten konnten mich begeistern.

Die Geschichten sind so kurz, das man sie perfekt als gute-Nacht-Geschichte vorlesen kann. sie eignen sich aber auch für kleiner erstleser zum entdecken und somit kann ich das buch uneingeschränkt empfehlen.

Fazit: 

Ein gelungenes Kinderbuch

Note: 1 (Schulnotensystem)

Sonntag, 29. März 2015

Rezi - Ally Condie - Cassia & Ky - Die Flucht

Ally Condie - Cassia & Ky - die Flucht (Band 2)

Autor: Ally Condie
Titel: Die Flucht (Band 2)
Trilogie: Cassia & Ky
Originaltitel: Crossed
Verlag: Fischer Taschenbuch
ISBN-10: 3596194989
ISBN-13: 978-3596194988
Erschienen: 23. Januar 2014
Seiten: 464
Besonderes: Band 2 von 3 Bänden

ACHTUNG!!!! Das ist Band 2 der Trilogie. Es können spoiler auf Band 1 vorhandensein.

Das Cover:





Die Autorin:


Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Salt Lake City, USA. Nach dem Studium unterrichtete sie mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die phänomenal fesselnde Serie Cassia & Ky wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt und war ein überwältigender internationaler Erfolg.


Der Klappentext:


Wenn das System dich zwingt zu fliehen, kann deine Liebe überleben?

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der alles in deinem Leben geregelt wird – sogar, wen du lieben musst.
Aber du liebst den Falschen: Jemanden, den das System töten will.

Wie weit würdest du gehen, um sein Leben zu retten?
Würdest du für deine Liebe sterben?


Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Ky kämpft dort als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten. 
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst.



Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wieder klasse. Die Kapitel werden immer abwechseln von Cassia und Ky geschrieben und somit bekommt man gut mit, was die beiden denken fühlen ect.

Band 2 geht sofort nach Band 1 los. Ky ist in die äußeren Provinzen gesteckt worden, wo krieg herrscht. Cassia ist freiwillig in einem Arbeitslager und versucht Ky zu finden. Cassia gelingt die Flucht und sie kommt dahin, wo Ky noch voer wenigen Tagen war. Er ist mit 2 anderen Jungs in die Canyons geflüchtet. Cassia macht sich mit einem anderen Mädchen unter Mihilfe eines Jungen, der Ky kennt auch auf die flucht in Richtung Canyons. Und was dann passiert kann man im Buch weiterlesen.

Cassia und Ky sind 2 sehr angenehme Protagonisten. Gerade Cassia gefällt mir sehr gut, das sie kein naives Mädchen ist, welches einfach nur dem System folgt. Nein sie denkt über alles nach und nutzt dieses auch. Auch Ky hat eine große Entwicklung mitgemacht.

In dissem bansd erfahren wir auch das Ky und Xander nicht ganz so sind, wie es in band 1 scheint und beide ein Gehimnisshaben.

Insgesamt hat mir dieser 2. Band sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie es in Band 3 weitergeht.

Fazit: 

Ein gelungener 2. Band

Note: 1 (Schulnotensystem)

Samstag, 28. März 2015

Neuzugängepost

Diese wochen trafen folgende Bücher bei mir ein:

Geschenk :

Joel Dicker - die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Gekauft:

Ursula Poznanski - Blinde Vögel

Freitag, 27. März 2015

Ankündigung - Austieg aus einigen Challenge

Hallöchen!

Ich bin momentan in einer dicken leseflaute, wie ihr bestimmt schon gemerkt habt. Angefangen im Februar und  - trotzdem das einige Faktoren sich erledigt habe - leider immer noch anhaltent. Und da ich nun eigentlich leiber das lesen möchte, worauf ich Lust habe und nicht das, was einige Challenges gesrade "vorschreiben", werde ich aus einiges aussteigen.

Und zwar aus:

Einmal durch Regal 2015 (evtl mache ich im nächsten jahr wieder mit....mal schauen)
Ein Jahr - 40 Bücher
Book-Whisper-Challenge


Dienstag, 24. März 2015

Rezi - Lisa Genova - Mein Leben ohne Gestern

Lisa Genova - Mein Leben ohne Gestern

Autor: Lisa Genova
Titel: Mein Leben ohne Gestern
Originaltitel: Still Alica
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3404160622
ISBN-13: 978-3404160624
Erschienen: 22. Juli 2011
Seiten: 320
Preis: Taschenbuch: 8,99€. EBook: 7,49€
Besonderes: Das Buch wurde verfilmt und der film läuft gerade unter dem titel Still Alice - Mein leben ohne gestern im Kino


Das Cover:




Die Autorin:


Lisa Genova (* 22. November 1970) ist ein US-amerikanischer Neurowissenschaftler und Schriftsteller. Sie selbst veröffentlichte ihr Debütroman Still Alice (2007), über ein Harvard-Professor, der frühe Beginn leidet die Alzheimer-Krankheit . Das Buch an Popularität gewann und wurde von erworbenen Simon & Schuster ; es wurde im Januar 2009 bei Pocket Books (jetzt Gallery Books) veröffentlicht. Es gibt mehr als 2,1 Millionen Exemplare verkauft, und wurde in 31 Sprachen übersetzt worden. Es wurde als eines der dreißig Titel für World Book Nacht 2013 gewählt Still Alice ist heute ein wichtiger Film von Sony Pictures Classics mit Julianne Moore, Alec Baldwin, Kristen Stewart, Kate Bosworth, und Hunter Parrish. Julianne Moore gewann den 2015 Oscar als beste Schauspielerin für ihre Rolle als Alice Howland.
Genova hat Fiktion über Charaktere, die sich mit neurologischen Erkrankungen geschrieben. Gallery Books ihrem nächsten zwei Romane, die auch wurden Bestseller.


Der Klappentext:


Stellen Sie sich vor, all Ihre Erinnerungen - gute, schlechte, schmerzhafte, leidenschaftliche - werden nach und nach aus Ihrem Gedächtnis gelöscht und Sie können absolut nichts dagegen tun ... Anrührend, beängstigend und doch voller Hoffnung: Mein Leben ohne Gestern erzählt die bewegende Geschichte einer Frau, die sich von der eigenen Vergangenheit verabschieden muss, um einer Zukunft entgegenzusteuern, in der vieles nicht mehr da ist und doch etwas bleibt


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist gut und man kann das buch ohne Probleme lesen.

Alica ist Professionerin in Harvard. sie ist verheiratet und Mutter von 3 erwachsenen Kindern. Doch irgendetwas ist mit ihr in letzter zeit anders. sie vergisst Termine, verläuft sich beim joggen und in Vorträgen fallen ihr plötzlich gewissen Wörter nicht mehr ein. Alice ist beunruhigt, weil sie an einen Hirmtumor denkt und geht zum Arzt. Ihre Hausärztin überweisst sie zu einem neurologen und dort wird Alzheimer diagnostizeirt. Für die 5ß jährige ein Schock und nicht nur für sie, denn diese frühe Forom der alzheimererkrankung ist vererbbar.

Nun kann man in dem buch verfolgen, wie alice immer mehr abbaut und die Krankheuit immer weiter die Oberhand gewinnt. Und wie ihre Familie damit umgeht.

Das meiste im Buch ist aus der Sicht von Alice geschrieben. Allerdings war diese Protagonistin für mich "nicht greifbar" und ich konnte auch nicht in ihre gefühlswelt hinabtauchen. Das Buch  blieb für ein ein öberflächlicher Bericht und konnte mich nicht berühren. Es war jetzt auch nicht schlecht, weil die Entwicklung selbst sehr interessant ist.

Viwelleicht hat es auch damit zu tun, dass ich eigentlich gelernte altenpflegerin bin und die Alzheimner-Erkrankung aus pflegerischer sicht zur genüge kenne. Schade für mich hätte das buch deutlich mehr Potential gehabt.

Fazit:

Eine gute grundidee, die mich aber nicht berühren konnte

Note: 3- (Schulnotensystem)

Montag, 23. März 2015

Aktueller Lesestand

So sieht es nun aus, nachdem wieder eine woche vergangen ist:

Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenblut - Rezi 
Ally Condie - Cassia & Ky - die flucht - wird gerade gelesen
Sebastian Fitzek - Passergier 23Rezi
Lisa Genova - Mein leben ohne Gestern - Rezi folgt
Joostein Gaarder - Sofies Welt - wird gerade gelesen
Richard Bachmann - Menschenjagd

Sonntag, 22. März 2015

TTT #9 und 10


#9 - Die 10 lustigsten Buchtitel



1. Sehr lustig, trifft es aber auf den Punkt.


2. nach ich glaube zu diesen SMS-Büchern muss ich nichts sagen


3. Ein schönes Lebensmotto und auch ein lustiger Buchtitel.


4. Zwar noch nicht gelesen, aber dieser lustige titel trifft das Thema sehr originell, wie ich finde


5. Auch eins der SMS-Bücher


6. Ich glaube da muss ich auch nichts mehr zu sagen.


7. Damit sind alle SMS-Bücher komplett


8. Da wurde das Verkaufsmotto zum buchtitel - ich finds lustig


9. Der titel passt auch sehr gut und ist dazu noch lustig


10. Nicht nur der Titel ist lustig, sondern das ganze Buch.


#10. - 10 bücher, die du gerne im Osternest hättest


1. Schon viel Gutes drüber gehört und es steht solange auf meiner wunschliste, dass der Osterhase es ruhig vorbeibringen könnte.


2. Steht auch schon viel zu lange auf meiner wunschliste....ich möchte es so gerne haben und endlich lesen können


3. Davon schwärmte schon so einige blogger, sodass dieses buch es auch ganz oben auf meine wunschliste gebracht hat


4. Ich mag Kossi unheimlich gerne und möchte endlich auf mal ihr buch lesen.


5. Band 1 und 2 habe ich schon. Aber ich will erst lesen, wenn ich band 3 auch habe. Also sollte es möglich schnell bei mir einziehen.


6. auch schon viel Gutes drüber gehört und es steht wirklich schon lange auf meiner wunschliste


7. Der momentan leste band der Ostfriesen Reihe und der fehlt mir noch


8. Diese trilogie möchte ich auch endlich mal lesen und daher sollte sobald wie möglich der 1. Band einziehen.


9. Das 1. buch war gut und daher möchte ich gerne den 2. Band haben und lesen.


10. Da ich Band 2 schon habe muss ich vorher Band 1 kaufen und lesen. Vielleicht habe ich ja Glück und der Osterhase hört meine Wünsche





















Samstag, 21. März 2015

Neuzugängepost

Diese Bücher trafen bei mir ein:

Ertauscht bei Tauschticket:

Klaus-Peter wolf - Ostfriesenfalle

Mittwoch, 18. März 2015

Rezi - Sebastian Fitzek - Passagier 23

Sebastian Fitzek - Passagier 23

Autor: Sebastian Fitzek
Titel: Passagier 23
Verlag: Droemer
ISBN-10: 342619919X
ISBN-13: 978-3426199190
Erschienen: 30. Oktober 2014
Seiten: 432


Das Cover:





Der Autor:


Sebastian Fitzeks Psychothriller sind definitiv nichts für schwache Nerven. "Therapie", erschienen 2006, war sein erstes Werk - und wurde gleich ein Bestseller. Seither präsentiert der Friedrich-Glauser-Preisträger einen Erfolgstitel nach dem anderen. Zum Glück entstammen die bedrohlichen Plots seiner Fantasie - und ebenfalls erfreulich: Fitzeks Sprache hat wenig mit seinem Uni-Abschluss zu tun. Denn sein erstes Buch schrieb der 1971 geborene Berliner in Form einer Jura-Promotion zum Thema Urheberrecht. Es folgten redaktionelle Tätigkeiten in Funk und Fernsehen. Als Autor und bekennender "Mailoholic" ist Fitzek ebenso fleißig wie kommunikativ, tourt gern auf Lesereisen und ist (fast) immer online. Sein Wohnort ist weiterhin Berlin.


Der Klappentext:


Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt ... 

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. 
Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm... 


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr gut. Das buch wird in kurzen Kapiteln immer aus einer anderen Sicht geschrieben und das macht das buch zum einen sehr spannend und zum anderen brigt es die geschichte gut vorran.

Martin Schwartz ist Polizeipsychologe und geht immer in Einsätz, die andee nicht machen wollen. Vor 5 Jahren war er gerade im Einsatz, als seine Frau und sein Sohn eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff namens "Sultan of the Seas". Beide sind nicht mehr leben von dem Schiff gekommen. Gerade ist Martin wieder in einem Einsatz, als er einen Anruf von einer älteren Dame bkommt, die Hinweisse hat, was damals mit seinem sohn und seiner frau passiert ist. es ist nämlich ein kleines Mädchen aufgetaucht, dass den Teddy seines sohnes im Arm hat und eigentlich will martin dieses Schiff nie wieder betreten und tut es tortzdem und dann beginnt eine spannende Jagt nach Hinweisen.....

Das Buch war insgesamt etwas ruhiger, als das, was ich sonst so von Sebastian Fitzek kenne. Allerdings tat das dem buch eher gut und ich hatte viel Spaß dabei es zu lesen.

Martin ist ein sehr sympatischer Protagonist und an der rest past sehr gut in die Geschichte, die insgesamt ein sehr ernstes Thema als hintergunrd hat. Aber wirklich sehr gut umgesetzt

Fazit:

ein toller Psychothriller

Note: 1+ (schulnotensystem)

Dienstag, 17. März 2015

Rezi - Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenblut

Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenblut

Autor: Klaus-Peter Wolf
Titel: Ostfreisenblut
Untertitel: Der zweite Fall für Ann Kathrin Klassen
Verlag: Fischer Taschenbuch
ISBN-10: 3596166683
ISBN-13: 978-3596166688
Erschienen: 5. Februar 2008
Seiten: 336
Besonderes: Das ist der 2. Band der Ann Kathrin Klassen Reihe

ACHTUNG! Das ist der 2. Band. Spoiler auf Band 1 sind möglich


Das Cover:




Der Autor:


Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Sein Roman »Ostfriesensünde« wurde von den Lesern der >Krimi-Couch< zum »Besten Kriminalroman des Jahres 2010« gewählt. »Ostfriesenangst« und »Ostfriesenmoor« standen wochenlang unter den TOP TEN auf der Spiegel-Bestsellerliste, der achte Band, »Ostfriesenfeuer«, stieg sofort von Null auf Platz 1.


Der Klappentext:


Ein Unbekannter legt Ann Kathrin Klaasen eine Leiche vor ihr ostfriesisches Einfamilien-haus. Die Tote, Regina Orth, ist keines natürlichen Todes gestorben, obwohl im Totenschein „Tod durch Herzversagen“ angegeben wurde. Doch noch während Kommissarin Ann Kathrin Klaasen im Umfeld der Toten ermittelt, erhält sie Hinweise auf das nächste Opfer des Mörders. Offenbar ist sie Teil eines Spiels, dessen Regeln sie noch nicht kennt.


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. Der autor springe in verschiedene Personen und so bekommt man mit, was die einzelne Person, tut, denkt, fühlt ect und wird so in dem Fall immer weiter nach vorne gebracht.

Ann Kathrin Klassen, welche von ihrem Mann getrennt lebt, bekommt eines abend eine Leiche vor die Tür gelegt. Es handelt sich hiebei um eine ältere Dame Namens Regine Orth. Sie wurde aus einer Leichenhalle geklaut und der Totenschein lautet auf To durch Herzversagen. Nur irgendetwas passt nicht und so fangen Ann Kathrin Klassen und ihr Team an zu ermitteln. Zunächst wird die eigene Familie verdächtigt, die alte Dame umgebracht zu haben. Doch dann erscheinen Bilder einer 2. Leiche. Ebenfalls weiblich und über 60 Jahre alt. Und nun ist die Frage, was die beiden Damen miteinander zu tun haben und ob es noch mehr Opfer gibt und was der Täter eigentlich will - ausser mit ann Kathrin zu spielen.

Die Kommissarin ist mir im 2. Band deutlich sympatischer wie im 1. Nach der zerrütteten Ehe hat sie eine Entwickluing mitgemacht und ist bereit für eine neue Beziehung. Auch die anderen Personen passen gut in die Geschichte.

Am Anfang hat mich deutlich gestört, das das privatleben der Kommissarin wichtiger war, wie der Fall und der Fall selbst nur sehr langsam anlief. Nur das Private musste sein, weil es sehr eng mit dem Fall verknüpft ist. Was mich zunächst sehr störte, war hinterher für die entwicklung sehr wichtig.

Der Fall ist sehr spannend aufgebaut und es braucht einige interessante Gegandkengänge, um auf die richtige Spur zu kommen. Der Täter wird zwar schon ca 100 Seiten vor dem Ende berraten. Das tut der spannung aber keinen Abbruch - im Gegenteil. Danach nimmt das buch so richtig an Fahrt auf und ich konnte es nicht mehr aus der hand legen, bis es ausgelesen war.

Fazit: 

Ein spannender Krimi und ein toller 2. Band

Note: 1- (Schulnotensystem)

Montag, 16. März 2015

Aktueller Lesestand

Dann gucken wir doch mal, wie es jetzt nach Überwindung meiner Leseflaute aussiehjt

Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenblut - Rezi folgt
Ally Condie - Cassia & Ky - die flucht
Sebastian Fitzek - Passergier 23 - wird gerade gelesen
Lisa Genova - Mein leben ohne Gestern
Joostein Gaarder - Sofies Welt
Richard Bachmann - Menschenjagd

Sonntag, 15. März 2015

TTT # 7 und 8


Nach einer Woche krankheitsbedingte Pause geht es nun weiter mit den TTTs

#7 die 10 besten Literaturverfilmungen



1. Der film ist deutlich besser wie das buch. Das buch habe ich angefangen und noch nicht beendet, wegen dem schwirigen Lesen (kann kein latein). Den film habe ich miondestens schon 6 Mal gesehen und bin immer noch schwer begeistert.


2. auch hier finde ich den Film besser wie das buch. vielleicht weil ich den film auch schon oft und viele jahre bevor ich das buch geleasen habe, gesehen habe. ich finde das buch sehr gut umgesetzt.


3. Im Kino gesehen und schwer begeistert. Buch ist super umgesetzt.


4. Der film war sehr gut. Das buch haber ich abgebrochen, weil es sich zog und zog unjd zog jund nichts passierte


5. Der einzigste James Bond, wo ich buch und film kenne und ich finde den Film deutlich besser. 


6. Auch in diesem Fall finde ich den film interessanter, als das buch. 


7. Auch hier finde ich den film besser umgesetzt und er ist wirklich ein Film, den ich schon sehr häufig gesehen habe.


8. Film top, Buch naja...meins war es nicht so unbedingt.


So mit mehr kann ich bei diesem Thema nicht aufwarten, denn ich habe ansonsten entweder nur das buch gelesen oder bisher weder buch noch film gesehen/-lesen oder nur den film gesehen.

#8 Die 10 schlechtesten Buchverfilmungen

Zu diesem thema muss ich absolut passen. Ich gucke nicht so viele Filem....ich lesen lieber








Samstag, 14. März 2015

Neuzugängepost

Hier kommen die neuzugänger der letzten Tage

Geschenke:

Sebastian Fitzek - Passergier 23
Stephen Kind - Joyland
Petra Hülsmann - Hummeln im herzen

Gekauft:

Christiane Drews - Phönixkinder
Ka Hancock - Tanz auf glas
Savanne russe - Randevouxs mit biss

Vom buchclub:

Kate harrison - Soul Beach - Schwarzer Sand
Lisa Genova - Mein Leben ohne gestern
Stefan Nink - Donnerstags im fetten hecht

Von Medimops:

Vina Jackson - 80 Days - die Farbe der Begierde
Phillip Möller - Bin isch freak oder was?
Joanne K. Rowling - Das Märchen von Beedle dem Barden
Lucinder Riley - Der lavendelgarten
Lucinder riley - Das Mädchen auf den Klippen
Dr. med Eckard von Hirschhausen - Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den magen ist`
Cody McFadyen - Der todeskünstler
Cody McFadyen - Ausgelöscht
Cody McFadyen - Das böse in uns
Riva - Nutella hat Lichtschutzfaktor 9,7
Ildiko von Kürthy - Unter dem herzen
Valerie Tasso - Tagebuch einer Nymphomanin
Daniel kehlmann - die Vermessung der Welt
Ben´Aaronovitch - die flüsse von London
Klaus-Peter wolf - Ostfriesenfeuer

Dienstag, 10. März 2015

Stempeln im Februar 2014

Dann schauen wir doch mal, was ich im Februar 2014 gelesen habe und wie ich mich noch dran erinnern kann. Also los!




Das war mein 1. Februarbuch und ich kann mich noch gut dran erinnern. Es spielt in meiner Nähne und war ein richtig klasse Krimi. Muss unbedingt mehr von dem Autor lesen.


Ein interessantes Kinderbuch rund um Delfine und Wale. Es geht umj Walfang auf einer Insel und die aufklärung über die Lesbensweise der tiere. Sehr interessant und defitiv gemerkt.


Das 1. Buch von Sebastian und das Buch, was ich innerhalb von wenigen Stunden gelesen habe. Ein verschwundenes Kind, eine Nordseeinsel und eine mehr wie überraschende aufklärung. Definitv im Kopf geblieben


ein buch in Kühlschranknotizen. Ungewöhnlich aber gut. Und die Geschichte um die Tochter und die krebskranke Mutter sind efinitv im Kopf geblieben


Ja auch das buch ist definitv im Kopf geblieben. Alleine schon wegen der Geschichte mit der Pampoers.


Das war mein 1 eBook, welches ich gelesen habe. Ich fand die Geschichte dazu sehr interessant und auch wir konsequent Raphael es umsetzt. Auch wenn es nicht mein ding ist. Aber definitv im Kopf geblieben.



Jaja, die Männer. Günter will eine jüngere Geliebte und was er damit ins rollen bringt und wie die Frauen zurückschlagen, müsst ihr unbedingt lesen. Dafinitiv im Kof geblieben.


Auch ein sehr interessantes eBook. über Ruby und Niall, ihre Beziehung und die gehimnisse, die sich voreinander haben.....definitv im Kopf geblieben


Mein 1. buch von charlotte Link und ich war sehr positiv überrascht. Hier hätte ich ja alles für möglich gehalten, das nicht wer es wirklich war und der Grund dafür. Aber gerade das hat das buch so klasse gemacht. Definitv im Kopf geblieben



Anna wimschneider erzählt ihre Lebensgeschichte. Ich weiss das die mutter früh gestorben ist, abewr ansonsten sind alle Details weg! Schade eigentlich.


Tja, irgendeine 3-er Konstellation. ixch glaube 2 Mädchen wollten einen kwerl und der aber nur ein uns die andere nicht oder so ähnlich. Inhalt ist leider weg. keine ahnung


ich weiss das Rube ein sehr tolles und inteligentes Mädchen ist und gehimagentin wird. Aber ansonsten ist leider alles weg.


Das musste ich für eine Challenge lesern - auf englisch....naja es ging um eine katze...Ansonsten kann ich das buch nochmals auf Deutsch lesen?


Ein eBook run um eine krankenschwester (?) und einen Sportler. Inhalt ist weg. Aber da es sich noch auf meinem Kindle befindet, kann ich es nochmals lesen.


Tja, es ging um Sex und zwar um sehr heißen Sex. Aber ansonsten......

Tja 15 gelesene Bücher und davon 9 noch präsentr und 6 nicht. Nicht berauschend, aber auch nicht schlecht.