Sonntag, 31. Januar 2016

Wochenrückblick #5

Hallo meine Lieden!

Hier kommt der 5. Wocherückblick für mich und euch. Dann gucken wir doch mal, was bei mir so los war.

Neuzugänge:

diese woche gab ich nur 2 Büchern ein zu Hause. Den ausfürlichen Bericht dazu, gibt es Hier Der Vollständigkeit halber ein kurzer Überblick an dieser Stelle:

1. Wolfgang Karrer - Osnabrück-Hafen
2. Peter Gethers - Klappohrkatze

Kennt ihr ein Buch davon? Habe ihr eins davon gelesen?

Gelesen:

Dann kommen wir doch mal dazu, was ich diese Woche gelesen habe.

  Lisa Moos - Männer-Roulette

Klappentext:

In 'Das erste Mal und immer wieder' erzählte Lisa Moos direkt und offen von ihren Erlebnissen als Prostituierte, von angenehmen und erschreckenden Erfahrungen aus dem Rotlichtmilieu und der Welt der käuflichen Liebe. Lisa Moos hat alle Spielarten der Leidenschaft erfahren, Perversion, Erniedrigung, aber auch Freundschaft, Hoffnung und Liebe in einer Welt, die ihren eigenen Regeln und Gesetzen folgt. 
Der großen Liebe wegen will sie all das endlich hinter sich lassen. Doch der Weg in eine unauffällige, bürgerliche Existenz erweist sich als schwierig. 'Männer-Roulette' ist die Fortsetzung der mitreißenden und spannenden Autobiografie einer Frau, die ihr Leben von Grund auf ändern will. Einfühlsam schildert Lisa Moos das Zerbrechen der Liebe, in die sie so große Hoffnung gesetzt hatte, Absturz und Überlebenskampf in einer Gesellschaft, deren heuchlerische Moral keinen Makel im Lebenslauf duldet und jeden Fehltritt mit Ausgrenzung bestraft. 
Trost sucht Lisa bei einem gut aussehenden Geschäftsmann, der sich jedoch als gesuchter Betrüger entpuppt. Zahllose kurze, aber heftige Affären folgen, doch sie sind alle zum Scheitern verurteilt. 
Auch finanzielle Sorgen belasten Lisa. Kann sie den gesellschaftlichen Anforderungen gerecht werden, und möchte sie das überhaupt? Immer wieder stößt sie auf Hindernisse, die es schwierig machen, ein bürgerliches Leben zu führen, und mehr als einmal steht sie kurz vor dem Rückfall in ihr altes Milieu. 
Das rastlose, abwechslungsreiche und abenteuerliche Leben im Rotlicht erscheint ihr oft vertrauter und aufregender als der triste Alltag eines gesellschaftlich anerkannten Daseins. Lisa beginnt ihre Wünsche zu hinterfragen. 
Doch als ehemalige Hure hat Lisa Moos ganz eigene Vorstellungen von dem, was ihr zusteht und ihre Mittel und Wege, diese Ziele zu erreichen. 
Mit der ihr eigenen unkonventionellen Art und mitreißenden Lebenslust schildert Lisa Moos ihr Leben nach der Prostitution und ihre Suche nach Liebe und Glück. 
Bewegend, fesselnd und erotisch. (amazon)

Das Buch hat mich in dieser Woche begleitet und ich habe es sogar beendet. Wei es mir gefallen hat, könnt ihr in meiner Rezi nachlesen.

  Sabine Kuegler - Dschungelkind

Klappentext:

Was uns unvorstellbar erscheint – Sabine Kuegler hat es erlebt: Als Tochter deutscher Forscher verbrachte sie ihre Kindheit mitten im Dschungel von West-Papua, bei einem vergessenen Stamm von Kannibalen.Bis sie siebzehn war, kannte sie keine Autos, kein Fernsehen und keine Geschäfte. Sie spielte nicht mit Puppen, sondern schwamm mit Krokodilen im Fluss – und erlebte schon früh die alten Rituale des Tötens. Die Natur war ihr Spielplatz, der Dschungel ihre Heimat, der Himmel ihr Dach.
Heute, nach Jahren in Europa, ist ihre Seele gefangen zwischen zwei Kulturen. Sabine Kuegler weiß, dass sie zurückkehren muss – zurück in eine Welt, die für viele nicht mehr existiert.  (amazon)

Das Buch ist momentan mein Busbuch und ich habe jetzt ca 80 Seiten gelesen. Bisher gefällt es mir sehr gut und ich bin fasziniert von der fremden Welt in die ich eintauchen und reisen darf.

  Haruki Murakami - 1Q84 Band 1 und 2

Klappentext:

1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn – ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben – ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84. (amazon)

Diesen Doppelband habe ich gerade zu Hause angefangen. Bisher habe ich erst 36 Seiten gelesen und momentan werde ich noch nicht ganz warm mit dem Buch. Also einfach mal abwarten, was daraus wird.

  Regine Kölpin (HG) - chillen, killen, campen

Klappentext:

Wohnmobilst Du noch oder stirbst Du schon?

Da wird der Hering zur tödlichen Stichwaffe und die Spannschnur zum Würgeinstrument.Wohin mit der Leiche? Im Vorzelt mumifizieren? Auf dem Dreibeingrill verkokeln? Im Chemieklo auflösen? Wie stellt man es auf engem Raum zwischen Kühlbox, Luftmatratze und Minimaldusche an, den verhassten Platznachbarn endlich aus dem Weg zu schaffen? Dieser Frage gehen Regine Kölpin und Co. in Wohnmobil, Caravan oder Zelt auf sehr individuelle Art und Weise nach. Sie kommen zu höchst einfallsreichen Lösungen. Eines ist nach dieser Lektüre klar: Camping kann mörderisch sein … 
Mit Geschichten von Eva Almstädt, Guido M. Breuer, Oliver Buslau, Martin Ebbertz, Gitta Edelmann, Jürgen Ehlers, Almuth Heuner, Matthias Houben, Thomas Kastura, Regine Kölpin, Ralf Kramp, Tatjana Kruse, Ulla Lessmann, Gisa Pauly, 
Annette Petersen, Elke Pistor, Regina Schleheck, Jobst Schlennstedt, Andreas Schmidt, Manfred Schmidt, Anna Schneider, Martina K. Schneiders, Jan Schröter, Andreas Schulte, Fabian Skibbe, Alexa Stein, Petra Steps, Klaus Stickelbroeck und Jennifer B. Wind. (amazon)

Das Buch hatte mir mein Mann mit in die Saunatasche gestern gelegt. Ich habe ca 100 Seiten und ca 10 Geschichten gelesen. Der Band ist aber deutlich schwächer wie der 1. und bis jetzt konnte mich keine Geschichte so wirklich begeistern. Aber es lässt sich gut lesen.

Dann schauen wir doch mal, was diese Woche auf meinem Blog passiert ist:

Montag: SuB Teil 2
Dienstag: Rezi Max Bentow - Die Totentänzerin
Mittwoch: Rezi - Jeff Kinney - Gregs Tagebuch9 - Böse Fall aus dem Mai 2015
Donnerstag: SuB Teil 3
Freitag: Rezi - Lisa Moos - Männer-Roulette
Samstag: Neuzugängepost - erst am Sonntag on gestellt....sorry

Und auf folgenden Blogs habe ich kommentiert:

Die liebe Anis hat ein Buch gfelesen und dazu eine Rezi geschrieben, welche mich schon 2014 begeistern konnte. Welches Buch das ist, könnt ihr unter dem Link nachlesen!

Runzelfüßchen fragt nach Schwangerschafdtsgelüsten und da ich 3 Kinder habe konnte ich auch gleich kommentieren. Wenn ihr wissen wollt, welche ich hatte, klickt auf den Link.

Die liebe Anka hat eine blogstöberrunde gemacht. Auf meinem Blog war sie zwar nicht, aber ich habe trotzdem einen netten Kommentar hinterlassen. Welchen sehr iht unter dem Link.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen