Donnerstag, 31. März 2016

Rezi - Richard Doetsch - Die 13. Stunde



Autor: Richard Doetsch
Titel: Die 13. Stunde
Untertitel: Der Countdown hat begonnen
Originaltitel: The Thiteenth Hour
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3785760361
ISBN-13: 978-3785760369
Empfohlenes Alter: Ab 20 Jahre
Erschienen: 29. Mai 2010
Seiten: 416

Der Autor:

Richard Doetsch ist Inhaber einer Immobilienfirma. Während andere Autoren nur aufregende Thriller schreiben, führt er auch ein aufregendes Leben: Er ist Extremsportler und springt mit Fallschirmen und Gummibändern von Brücken, Klippen und Hochhäusern. In ruhigen Stunden spielt er Gitarre und Klavier.
Er ist seit über zwanzig Jahren mit seiner Jugendliebe verheiratet und hat drei Kinder.(krimi-couch)

Klappentext:

Nicholas Quinn sitzt im Verhörraum der Polizei. Seine Frau wurde ermordet, und man hält ihn für den Täter. Doch er ist unschuldig. Ihr Tod ist mit dem Schicksal von 212 Menschen verbunden, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind - denn eigentlich sollte Nicholas╔ Frau an Bord dieser Maschine sein. Doch aus irgendeinem Grund hat sie die Maschine in letzter Minute verlassen. Dieser Grund ist für den Absturz verantwortlich. Und für ihren Tod. Ein Fremder betritt das Verhörzimmer. "Ihre Frau lebt noch", sagt er. "Sie können sie retten und die 212 Passagiere des Flugzeugs." Er überreicht Nicholas eine goldene Uhr, auf der die Zeit rückwärts zu laufen scheint. "Sie haben dreizehn Stunden." Der Countdown läuft. (amazon)

Meine Meinung:

Der Schreibstil dieses Buches ist sehr ungewöhnluich. Man beginnt auf Seite 404 und liest dann runter. Auch die Kapitel läufen rückwärts. Das erklärt der autor aber auch gleich zu Anfang und das muss auch so sein in diesem Buch. Mir hat das unheimlich gut gefallen.

Wir treffen auf Nicolas Quinn in einem Verhörraum. Im wird der Mord an seiner Frau Julia unterstellt. Der gesamte tag war schon ereignisreich. Denn es gab einen Flugzeugabsturz in der Stadt, welchen Julia überlebt hat, weil sie das flugzeug wegen einer deingenden nachricht verlassen muss und sie kennt die Absturzursachen. Geben 18 Uhr wird Julia ermoedet und man versucht Nick den Mord in die Schuhe zu schrieben..

Doch dann kommt ein Mann herreich und überreicht Nich eine goldenen Uhr und einen Brief. Nun wird Nick immer wieder zu einer bestimmten zeit ein Stück weiter in die Vergangenheit gesetzt und ihm wird die Möglichkeit gegeben, den Ganzen Tag und somit den Mord an Julia zu verhindern. Ob Nick das schafft, müsst ihr selbst lesen.

Das Buch ist unheimlich spannend und hat mich in seinen bann gezogen und ich wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht. Nick und Julia sind 2 tolle protagonisten und gerade Nick macht eine unglaubliche entwiclung durch.

Das Buch iost allerdings nicht für zartbesaitetet, weil es teilweise ehr brutal ist. Aber es passt. Daher passt die Alterempfehlung auch defintiv zum Buch

Fazit:

Ein toller, spannender und  ungewöhnlicher Thriller

Note: 1+ (schulnotensystem)

Mittwoch, 30. März 2016

Rezi - Hepa Kerkeling - Der Jungs muss an die frische Luft



Autor: Hape Kerkeling
Titel: Der Junge muss an die frische Luft
Untertitel: Meine Kindheit und ich
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492057004
ISBN-13: 978-3492057000
Erschienen: 06. Oktober 2014
Seiten: 320

Der Autor: 

Hape (eigentlich Hans-Peter) Kerkeling, geboren 1964 in Recklinghausen, spricht Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Holländisch, was ihm bei der Verständigung auf dem Jakobsweg oft zugute kam. Er arbeitet seit 1984 beim Fernsehen; berühmt wurde er mit der Rolle »Hannilein«. Seitdem folgte eine Vielzahl erfolgreicher Live-Auftritte sowie TV-Shows und -Serien wie »Känguru«, »Total Normal«, »Hape trifft« und »Let’s Dance«, als Königin Beatrix, Uschi Blum oder Horst Schlämmer. Der Entertainer, Schlagersänger, Moderator und Kabarettist wurde u.a. mit der Goldenen Kamera, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. »Ich bin dann mal weg« stand 100 Wochen auf Platz 1 der Bestsellerliste und hat fast fünf Millionen Leser erreicht. Hape Kerkeling lebt in Berlin und Italien.

Klappentext:

»Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht "berühmt werden"? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ...« Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von »Peterhansels« Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen, die ihn prägen, und warum es in fünfzig Lebensjahren mehr als einmal eine schützende Hand brauchte.

Mein Meinung:

Der Schreibstil ist klasse. Hape hat einen so wundervollen Schreibstil, dass man sich im Buch wie zu Hause fühlt.

Hape beginnt bei seiner Geburt und schildert seine Kindheit bis zum Gymnasium mit allen schönen und traurigen Fassetten, die das Leben zu bieten hat. So sieht er als 6-jähriger die Weihnachtsansprache von Gustav heinemann (Ohne das er wusste, wer es ist) und meinte dann so: Das will ich auch machen,. ich will zum Fernsehn. Seiner Mutter ist daraufhin nur noch die Kinnlade runtergeklappt. Aber das buch hat auch viele traurige Seiten, das Hape seine eine Oma sehr früh verliert und kurze zeit später seine Mutter und nun von der anderen oma aufgezogen wird, Das alles kann ich hier so offen schreiben, da Hape selbst schon in mehreren Talkshows drüber gesprochen hat, als er sein Buch vorgestellt hat. Es ist kein Geheimnis!

Insgesamt ein sehr "offenes" Buch, denn man kann praktisch in die Seele von hape Kerkeling gucken. Es hat mich teilwesie sehr berührt und teilweise musste ich so lachen, dass mir die Tränen kamen.

Inm anschluss müsste man jetzt eigentlich nochmals "Ich bin dann mal weg" lesen, weil Hape da erzählt, wie seine karriere gestartet ist und es praktisch an dieses Buch anschließt

Fazit:

Ein Muss nicht nur für Hape Fans

Note 1 (Schulnotensystem)


Dienstag, 29. März 2016

Osterlesen mit Wörterkatze - Tag 6 - 29.03.2016

Logo_Osterlesen

Der 6. und letzte Tag beim osterlesen

So der letzte Tag ist angebrochen. Viel gelesen wurde nicht mehr, da mein Mann gestern und ich heute arbeiten musste. Mein mann hat gar nichts mehr gelesen, deshalb auch kein Update mehr von ihm.

Ich habe in folgendem Buch weitergelesen:

  Philipp Möllr - Isch geh Schulhof

Klappentext:

«Heute ist Klassenausflug. Bowlen - damit die Kinder sich endlich mal so richtig austoben können. Als ich den Klassenraum betrete, stürmen die ersten schon auf mich zu. "Herr Mülla, iebergeil!", ruft Ümit. "Isch mache Strike, ja? Schwöre, schmache eine Strike!" Mit wilden Bowling-Trockenübungen steht er vor mir. Wenn er nachher tatsächlich so bowlt, nehme ich mir besser einen Helm mit. Aushilfslehrer? Ein lockerer Job, denkt Philipp Möller - bis zur ersten Stunde in seiner neuen Klasse: Musikstunden erinnern an DSDS, hyperaktive Kids flippen ohne ihre Tabletten aus und zum Frühstück gibt es Fastfood vom Vortag. Möllers Geschichten aus dem deutschen Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer wieder urkomisch.

Stand:

ich bin jetzt auf Seite 160 und habe damit fast 100 Seiten gelesen. Das Buch gefällt mir mittlerweile noch besser und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Ich bedanke mich bei Wörterkatze für die organisation und durchführung des Osterlesens und bin bei der nächsten Aktion gerne wieder mit dabei

Montag, 28. März 2016

Osterlesen mit Wörterkatze - 5. Tag - 28.03.2016

Logo_Osterlesen

Der 5. Tag beim Osterlesen:

Bisher kann ich nichts updaten, da wir weder gestern noch bis jetzt zum lesen gekommen sind.

Sonntag, 27. März 2016

Osterlesen mit Wörterkatze - 4. Tag - 27.03.2016

Logo_Osterlesen

Der 4. Tag beim Osterlesen:

Gestern Abend wurde wieder gelesen: Ich las in diesem Buch:

  E. M. Tippetts - Nicht mein Märchen

Klappentext:

Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. 

So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. 

Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. 

Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen. 

Stand:

Ich stehe jetzt bei 50%. Das heißt gestern wurden 15 % gelesen. Das Buch gefällt mir immer noch gut, besonders, weil es ein paar Wendungen gab mit denen ich so nicht gerechnet habe.

Mein Mann hat in seinem Buch weitergelesen, welches immer noch das Folgende ist:

  E L James - Shades of Grey Band 3

Klappentext:

Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen.  

Stand:

Momentan ruht das Lesezeichen auf Seite 249. Das macht knapp 180 gelesene Seiten.. Das Buch gefällt meinem Mann immer noch sehr, sehr gut. Erotisch und spannend zugleich meint er.  

Samstag, 26. März 2016

Osterlesen mit Wörterkatze - 3. Tag . 26.03.2016

Logo_Osterlesen

Der 3. Tag beim Osterlesen

So dann auch das Update von und.

Ich habe gestern in diesem Buch gelesen:

  E. M. Tippetts - Nicht mein Märchen

Klappentext:

Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. 

So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. 

Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. 

Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen. 

Stand:

Ich habe mich von 11 % auf 25 % hogelesen. Macht also 24% für gestern Abend. Die Gesichte gefällt mir sehr gut, zumal mian nicht mur eine interessante Liebesgeschichte bekommt, sondern viel, viel mehr. Gut gemacht

Heute im Bus habe ich Folgendes gelesen:

  Philipp Möller - Isch geh Schulhof

Klappentext:

«Heute ist Klassenausflug. Bowlen - damit die Kinder sich endlich mal so richtig austoben können. Als ich den Klassenraum betrete, stürmen die ersten schon auf mich zu. "Herr Mülla, iebergeil!", ruft Ümit. "Isch mache Strike, ja? Schwöre, schmache eine Strike!" Mit wilden Bowling-Trockenübungen steht er vor mir. Wenn er nachher tatsächlich so bowlt, nehme ich mir besser einen Helm mit. Aushilfslehrer? Ein lockerer Job, denkt Philipp Möller - bis zur ersten Stunde in seiner neuen Klasse: Musikstunden erinnern an DSDS, hyperaktive Kids flippen ohne ihre Tabletten aus und zum Frühstück gibt es Fastfood vom Vortag. Möllers Geschichten aus dem deutschen Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer wieder urkomisch

Stand:

Hier habe ich heute ca. 60 Seiten gelesen. Das Buch ist lustig und traurig zugleich.  Die Geschichten sind - so wie sie erzählt werden - lustig. Traurig ist aber, dass es sie überhaupt gibt. Ich bin aber gespannt, wie es weitergeht.

Mein Mann hat gestern Abend dieses buch zur hand genommen:

  E. L. James - Shades of Grey Band 3

Klappentext:

Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen. 

Stand:

Mein Mann hat gestern 2 Kapitel, sprich 5ß Seiten gelesen und es gefällt ihm - wie die 2 Vorgängerbände sehr gut und er freut sich aufs Weiterlesen.
 

Freitag, 25. März 2016

Osnterlesen mit Wörterkatze - Tag 2 - 25.03.2016

Logo_Osterlesen

Der 2.Tag beim Osterlesen

1. Update:

Gestern Abend bin ich nicht mehr zum posten gekommen, daher kommt jetzt der akutelle Stand.

Ich habe en Buch ausgelesen:

  Richard Doetsch - Die 13. Stunde

Klappentext:

Nicholas Quinn sitzt im Verhörraum der Polizei. Seine Frau wurde ermordet, und man hält ihn für den Täter. Doch er ist unschuldig. Ihr Tod ist mit dem Schicksal von 212 Menschen verbunden, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind ? denn eigentlich sollte Nicholas? Frau an Bord dieser Maschine sein. Doch aus irgendeinem Grund hat sie die Maschine in letzter Minute verlassen. Dieser Grund ist für den Absturz verantwortlich. Und für ihren Tod. Ein Fremder betritt das Verhörzimmer. Er überreicht Nicholas eine goldene Uhr. "Ihre Frau ist nicht tot", sagt er. "Sie lebt noch. Und mit dieser Uhr können Sie sie retten. Sie haben 13 Stunden." Der Countdown hat begonnen ...

Stand:

Ich habe das buch beendet und somit 80 Seiten gelesen und es hat mir richtig gut gefallen. Rezi folgt die Tage

Bei Thorsten sihet es so aus:

  E L. James - 50 Shades of Grey - Band 3

Klappentext:

Die gefährliche Affäre zwischen Ana Steele und Christian Grey hat das Leben von beiden für immer verändert. Doch Ana ist von Christians dunklen Leidenschaften verunsichert und verlangt nach einer tieferen Beziehung und mehr Nähe. Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen. Anas schlimmste Albträume werden wahr. Und sie muss sich endlich Christians Vergangenheit stellen …

Stand:

5 Kapitel sind gelesen. Macht 29 Seiten.  Bisher (viel kann er ja noch nicht sagen) lässt sich das Buch gut an und wird heute weitergelesen.
 

Donnerstag, 24. März 2016

Osterlesen mit Wörterkatze - Tag 1 - 24.03.2016

Logo_Osterlesen

Der 1. Tag beim Osterlesen

1. Update:

Bisher habe ich noch nichts gelesen und mein mann auch nicht. Das wird sich heute aber noch ändern. Ich musste heute von 9-15 Uhr arbeiten und hatte daher noch keine Zeit zum Buch zu greifen.

Meine momentanen Lektüren sind:

 Richard Doetsch - Die 13. Stunde

Klappentext:

Nicholas Quinn sitzt im Verhörraum der Polizei. Seine Frau wurde ermordet, und man hält ihn für den Täter. Doch er ist unschuldig. Ihr Tod ist mit dem Schicksal von 212 Menschen verbunden, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind ? denn eigentlich sollte Nicholas? Frau an Bord dieser Maschine sein. Doch aus irgendeinem Grund hat sie die Maschine in letzter Minute verlassen. Dieser Grund ist für den Absturz verantwortlich. Und für ihren Tod. Ein Fremder betritt das Verhörzimmer. Er überreicht Nicholas eine goldene Uhr. "Ihre Frau ist nicht tot", sagt er. "Sie lebt noch. Und mit dieser Uhr können Sie sie retten. Sie haben 13 Stunden." Der Countdown hat begonnen ...

Stand:

Hier fehlen mir momentan ca. 80 Seiten. Das Buch insgesamt ist sehr, sehr spannend und es gefällt mir bisher sehr gut und ich möchte endlioch wissen, wie es nun ausgeht.

  E M. Tippetts - Nicht mein Märchen

Klappentext:

Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. 
So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. 
Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. 
Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen.  

Stand:

Das buch lese ich als E-Book und ich bin momentan bei 11%. Kann also noch nicht allzuviel sagen. Chloe und Jason haben sich kennengelernt und er weiss auch nun, warum sie ihm bekannt vorkommt. Ich bin gespannt wie es weitergeht, denn die Geschichte lässt sich gut an.

  Phillipp Möller - Isch geh Schulhof

Klappentext:

«Heute ist Klassenausflug. Bowlen - damit die Kinder sich endlich mal so richtig austoben können. Als ich den Klassenraum betrete, stürmen die ersten schon auf mich zu. "Herr Mülla, iebergeil!", ruft Ümit. "Isch mache Strike, ja? Schwöre, schmache eine Strike!" Mit wilden Bowling-Trockenübungen steht er vor mir. Wenn er nachher tatsächlich so bowlt, nehme ich mir besser einen Helm mit. Aushilfslehrer? Ein lockerer Job, denkt Philipp Möller - bis zur ersten Stunde in seiner neuen Klasse: Musikstunden erinnern an DSDS, hyperaktive Kids flippen ohne ihre Tabletten aus und zum Frühstück gibt es Fastfood vom Vortag. Möllers Geschichten aus dem deutschen Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer wieder urkomisch. 

Stand:

Auch in diesem buch bin ich noch nicht weit gekommen. ich habe gerade mal das 1. Kapitel gelesen und kann daher noch gar nichts dazu sagen...


Mein Mann startet mit einem neuen Buch und kann daher an diesem Update auch noch nichts sagen. Ich kann nur das buch vorstellen, was er lesen will und das ist Folgendes:

  E. L. James - Fifty shades of Grey - Band 3

Klappentext:

Die gefährliche Affäre zwischen Ana Steele und Christian Grey hat das Leben von beiden für immer verändert. Doch Ana ist von Christians dunklen Leidenschaften verunsichert und verlangt nach einer tieferen Beziehung und mehr Nähe. Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen. Anas schlimmste Albträume werden wahr. Und sie muss sich endlich Christians Vergangenheit stellen …

Stand:

Muss noch angefangen werden.

 

Montag, 21. März 2016

Wochenrückblick #11 und #12

Wieder ein Rückblick von 2 Wochen, da ich letzte Woche Geburtstag hatte.... und den auch einen Tag verspätet, weil wir gestern arbeiten mussten, weil ich das 1. mal verkaufsoffenen Sonntag hatten.

So nun geht es aber los...

Neuzugänge habe ich noch gar nicht gepostet. Daher erwähne ich sie jetzt hier nur kurz. Der volle Überblick folgt noch.

01. Gregor Schöllgen - Gerhard Schröder - die Biografie
02. Rolf Düfelmeyer - Septemberwut
03. Eva almstädt - Blaues Gift
04. Anne Frank - Das Tagebuch der Anne Frank
05. Norbert Potthoff - Im Labyrinth der Scinetology
06. Juliane Darling - Showgild

Mit 6 Buchzugängen im gesamten März - welcher ja nun schon 21 Tage alt ist - habe ich mich echt zurückgehelten. 3 Bücher wurden mir sogar geschenkt und ich selbst habe nur eins vom wühltisch gekauft!!!

Gelesen habe ich dann auch. Soviel ist da aber auch noch nicht zusammen gekommen.

 Rosa Sophie Mai - Männersafari

Klappentext:

Rosa Sophie Mai bezeichnete sich bisher als 'glücklichen Single', doch immer öfter wünscht sie sich einen Mann an ihrer Seite. Aber wo steckt der Traumprinz, der ihr Herz höherschlagen lässt?
Als Freundinnen ihr von den Möglichkeiten des Online-Datings vorschwärmen, begibt auch sie sich im Internet auf die Suche nach einem Mann – auf Männersafari. Sie durchkämmt das Dickicht der Datingportale und trifft sich mit 33 wildfremden Männern. Doch dort lauern auch Gefahren: schräge Vögel, peinliches Schweigen und unangenehme Missverständnisse. Zugleich lernt sie auf ihrer abenteuerlichen Suche aber auch faszinierende Menschen kennen und so wird ihre Hoffnung auf Mr Right immer wieder genährt.
In 'Männersafari' erzählt Rosa Sophie Mai selbstironisch und ehrlich von skurrilen Typen, heißen Nächten und Begegnungen, mit denen sie selbst nicht gerechnet hätte.

Das buch habe ich beendet und wie es mir gefallen hat, könnt ihr hier nachlesen.

  Haruki Murakami - 1Q84 Band 3

Klappentext:

Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine »Puppe aus Luft« vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?

Das buch ist mittlerweile auch ausgelesen und wie es mir gefallen hat, könnt ihr hier sehen

  Hape Kerkeling - Der Junge muss an die frische Luft 

Klappentext:

»Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht "berühmt werden"? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ...«
Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von »Peterhansels« Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen, die ihn prägen, und warum es in fünfzig Lebensjahren mehr als einmal eine schützende Hand brauchte. 

Auch das buch ist gelesen und wie es mir gefallen hat, werdet ihr im Laufe der woche in meiner rezi lesen können.

Momentan lese ich das folgende Buch:

  Richard Doetsch - Die 13. Stunde

Klappentext:

Nicholas Quinn sitzt im Verhörraum der Polizei. Seine Frau wurde ermordet, und man hält ihn für den Täter. Doch er ist unschuldig. Ihr Tod ist mit dem Schicksal von 212 Menschen verbunden, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind - denn eigentlich sollte Nicholas╔ Frau an Bord dieser Maschine sein. Doch aus irgendeinem Grund hat sie die Maschine in letzter Minute verlassen. Dieser Grund ist für den Absturz verantwortlich. Und für ihren Tod. Ein Fremder betritt das Verhörzimmer. "Ihre Frau lebt noch", sagt er. "Sie können sie retten und die 212 Passagiere des Flugzeugs." Er überreicht Nicholas eine goldene Uhr, auf der die Zeit rückwärts zu laufen scheint. "Sie haben dreizehn Stunden." Der Countdown läuft.

Das buch lese ich jetzt und ich bin in Kapitel 4 - was ziemlich weit ist, da das buch rückwärts läuft. Und es ist unheimlich spannebnd!



Gepostet auf meinem blog habe ich folgenden:

Montag: Rezi - Rosa Sophie Mai - Männersafari
Dienstag: Monatsstatistik Mai 2015
Mittwoch: Alexander Aciman und seine Bücher
Donnerstag: nichts
Freitag: Monatsstatistik Juni 2015
Samstag: nichts
Sonntag: nichts

Montag: Beste Textstellen aus Männersafari
Dienstag: Rezi - Haruki Murakami - 1Q84 - Band 3 und Ankündigung Osterlesen
Mittwoch: Emmett Rensin und seine Bücher
Donnerstag: nichts
Freitag: nichts
Samstag: nichts

Und auf den folgenden blogs habe ich komentiert:

Anja hatte ihr 1. Gewinnspiel auf ihrem blog veranstaltet und ich habe mitgemacht und tatsächlich gewonnen. Hier mein Dankeskommentar.

Familie Große Köpfe bekommt zum 3. Mal Nachwunchs und da musste ich doch gratulieren.

Der Mann von Susanne war in meiner Heimat unterwegs und das musste kommentiert werden.

Silke hat intweressante Neuigkeiten gebloggt und diese habe ich kommentiert.

Julia hat ein Buch gelesen, welches auf meinem SuB liegt und dazu musste ich einen Kommentar abgeben.








Mittwoch, 16. März 2016

Emmett Rensin und seine Bücher

Emmett Rensin

Bild:

  Quelle

Über:

Emmett Rensin (geboren 20. Januar 1990) ist ein amerikanischer Essayist , am besten bekannt für sein Buch Twitteratur Größter Bücher in 20 Tweets, Co-Autor von Alexander Aciman . [1] Er ist derzeit als Faktor für die Los Angeles Times Stellungnahme Blog , [2] USA Today , [3] Salon , [4] die New Republic , [5] und die Los Angeles Review of Books . [6] Im Jahr 2012 war er Gründungsmitglied von First Floor Theater in Chicago, der gewann das Chicago Reader Best of 2013 Umfrage für "Best New Theater Company". [7] (wikipedia)

Bücher:

1. twitteratur (zusammen mit Alexander Aciman) - SuB

Dienstag, 15. März 2016

Ankündigung - Osterlesen mit Wörterkatze

Logo_Osterlesen

Wörterkatze veransteltet ein Osterlesen und Thorsten und cih werden dran teilnehmen. Samstag muss ich zwar noch in der spätschicht arbeiten, aber gelesen wird trotzdem.

Wir sind also dabei!

Rezi - Haruki Murakami - 1 Q84 - Band 3



Autor: Haruki Murakami
Titel: 1Q84 Buch 3
Originaltitel: 1Q84 Book 3
Band: 3 von 3 Bänden
Verlag: btb
ISBN-10: 3832195882
ISBN-13: 978-3832195885
Erschienen: 12. Oktober 2012
Seiten: 578
Besonderes: Das ist der letzte Band der trilogie

Der Autor:


Haruki Murakamis Karriere begann 1974 an einem warmen Frühlingstag: Während eines Baseballspiels kam ihm die Inspiration zu seinem ersten Roman. Es war der Start einer beeindruckenden literarischen Laufbahn des 1949 in Kyoto geborenen Autors. Nach seinem Abschluss an der Waseda-Universität in Tokio betrieb er zunächst eine kleine Jazzbar. Später verbrachte er mehrere Jahre als freier Schriftsteller und Dozent in Princeton, USA. Murakamis Leidenschaft für die Literatur kennt, im wahrsten Sinne des Wortes, keine Grenzen - übersetzt er doch auch berühmte Kollegen wie John Irving ins Japanische. 


Klappentext:

Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine ›Puppe aus Luft‹ vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?
Unterdessen setzt die gefährliche Sekte alles daran, um den Mord an ihrem ›Leader‹ aufzuklären. Aomames Spur wird von einem so unheimlichen wie unangenehmen Agenten aufgenommen. Er ermittelt mit tödlicher Präzision, doch schließlich bringt er mehr in Erfahrung, als gut für ihn ist …
Im dritten Teil des Epos beweist Murakami erneut aufs Eindrucksvollste, dass sich die Schraube des gnadenlos packenden Erzählens immer noch etwas weiter drehen lässt. Auch die jüngste 
Episode seines größten Werks wird Sie mit dem Wunsch zurücklassen, diese unfassbare Geschichte möge niemals enden. 

Meine Meinung:

 Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen und das buch hat mich gefangen genommen.

Diesmal wird das buch aus 3 Protagonisten geschrieben. Aomame, Tengo und der Dedektiv Ushikakw. Es wird immer abwechselnd bereichtet und so läuft die Geschichte immer in kleinen Schritten vorwärts bis es zum finale kopmmt.

Über den Inhalt möchte ich gar nicht ehr sagen, wie der Klappentext verrät. Da es der letzte Band ist, könnte ich sonst schon zuvioel schreiben. Die Handlung hat mir aber sehr gut gefallen. Auch hier ist es wieder so, das in den einzelnen Kapiten selbst nicht so viel passiert und die ganze Geschichte nur in ganz kleinen Stücker vor sich geht. Aber genau das gefällt mir sehr gut.

Wie die Geschichte ausgeht verrate ich nicht. Aber es fiel mir am Ende schwer Aomame und Tengo gehen zu lassen. Ich hätte sie gerne noch weiter begleitet und würde jetzt am ende der Geschichte gerne wissen, wie es weitergeht. Die Geschichte hat zwar ein tolles ende, aber für mich ist sie trotzdem noch niocht auserzählt. Vielleicht schreibt haruki Murakami ja noch eine fortsetzung über die beiden. Mir würde das sehr gefallen.

Fazit:

ein toller 3. Band

Note: 1+* (Schulnotensystem)

Montag, 14. März 2016

Beste Textstelle aus Männersafari von Rosa Sophie Mai

Ich wollte Euch nicht die beste Textstelle vorenthalten und hier ist sie:

Seite 34:

"Vielleicht saß Amor bereits auf der Markise der Bar und wartete nur darauf, seinen kleinen Pfeil auf uns zu schießen.

....

Amor war soeben von der Markise gefallen und mit einem dumpfen "Puff" direkt neben mir gelandet.


Freitag, 11. März 2016

Monatsstatistik Juni 2015

Auch diese Statistik muss ich noch nachreichen, damit ihr mal auf den aktuellen Stand kommt!

Gelesen:

Nichts und das ist der absolute Tiefpunkt imJahre 2015 gewesen!

Gelesene Bücher: 0
Gelesene Seiten: 0
Durchschnittliche Seiten pro Buch: 0
Durschschnittliche Seiten pro Tag: 0

Aussotiert: Nichts
Abgebrochen: Nichts

Top des Monats:

keiner

Flop des Monats

keiner

Neuzugänge:

22 Bücher

Substände:

alt: 840
neu: 862

Leseausblicke: 

entfällt wegen Leseflaute

Mittwoch, 9. März 2016

Alexander Aciman und seine Bücher

Alexander Aciman

Bild:

Alexander Aciman  Quelle

Über:

Alexander Aciman (geboren 4. September 1990) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist, der für seine Buch bekannt für Penguin Classics Twitteratur Größter Bücher in 20 Tweets. [1] Er ist auch ein Beitrag zum Tablet Magazine, [2] Time-Magazin , [3] und The Paris Review . (wikipedia)

Bücher:

1. twitteratur (zusammen mit Emmett Rensin) - SuB 

Dienstag, 8. März 2016

Monatsstatistik im Mai 2015

So nun liefere ich auch noch die Monatastatistik für Mai 2014 nach, welche allerdings auch nicht gerade berauschend ist!

Gelesen:

01. Kate Harrison - Soul Beach - Salziger Tod - 384 Seiten - Note 1
02. Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 9 - Böse Falle! - 224 Seiten - Note 2
03. Jodi Picoult - Neunzehn Minuten - 480 Seiten - Note 1+*
04. Kerstin Gier - Jungs sind wie Kaugummi - 200 Seiten - Note 1
05. Kiera Cass - Selection - 368 Seiten - Note 1

Gelesene Bücher: 5
Seiten: 1.656
Durchschnittliche Seiten pro Buch: 331,2
Durschschnittliche Seiten pro Tag: 53,41

Das war ja schon wieder besser wie im april, aber es soll im Jahre 2014 defintiv noch schlimmer kommen!

Aussortiert: nichts
Abgebrochen: 2

Top des Monats:

1. Jodi Picoult - Neunzehn Minuten


Flop des Monats:

gab es nicht

Neuzugänge:

33 Bücher

Substände:

alt: 814
neu: 840

Leseaublicke:

Entfallen wegen der Leseflaute

Montag, 7. März 2016

Rezi - Rosa Sophie Mai - Männersafari



Autor: Rosa Sophie Mai
Titel: Männersafari
Untertitel: Meine 33 Online-Dates im Großstadtdschungel
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
ISBN-10: 3862651584
ISBN-13: 978-3862651580
Erschienen: 01. Februar 2013
Seiten: 320
Preis: Broschiert: 9,95€, E-Book: 6,99€

Die Autorin:

Rosa Sophie Mai wurde 1986 in Hamburg geboren, wo sie heute als freie Journalistin, Synchronsprecherin und Schriftstellerin arbeitet. Sooft es geht, besucht sie ihre Lieblingsstadt Berlin, die bis vor Kurzem noch ihre Wahlheimat war. Sie genießt das Leben und liebt es, darüber zu schreiben. 'Männersafari' ist nach dem ANAIS-Roman 'Unanständig' ihr zweites Buch bei Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Klappentext:

Rosa Sophie Mai bezeichnete sich bisher als 'glücklichen Single', doch immer öfter wünscht sie sich einen Mann an ihrer Seite. Aber wo steckt der Traumprinz, der ihr Herz höherschlagen lässt?
Als Freundinnen ihr von den Möglichkeiten des Online-Datings vorschwärmen, begibt auch sie sich im Internet auf die Suche nach einem Mann – auf Männersafari. Sie durchkämmt das Dickicht der Datingportale und trifft sich mit 33 wildfremden Männern. Doch dort lauern auch Gefahren: schräge Vögel, peinliches Schweigen und unangenehme Missverständnisse. Zugleich lernt sie auf ihrer abenteuerlichen Suche aber auch faszinierende Menschen kennen und so wird ihre Hoffnung auf Mr Right immer wieder genährt.
In 'Männersafari' erzählt Rosa Sophie Mai selbstironisch und ehrlich von skurrilen Typen, heißen Nächten und Begegnungen, mit denen sie selbst nicht gerechnet hätte.

Meine Meinung:

Rosa Sophie Mai hat einen tollen und locker-flockigen Schreibstil, sodass man schnell durch die 320 und 33 Dates fliegt. Da Rosa aus ihrer Sicht schreibt, bekommt man auch gut mit, was sie denkt, fühlt ect. Das passte sehr gut zu Buch.

Rosa wohnt in Berlin und ist seit 3 Jahren Singel. Eine Weile hat sie dieses aus genossen, aber jetzt fehlt ihr die Schulter zum Anlehnen. Da eine Freundin ihren Freund über ein Datingportal gefunden hat meldet sich Rosa auch mal just vor Fun an und schreibt ein interessantes Profil. Sie wird von Männern angeschrieben und schreibt selbst auch Männer an. Und es ist wirklich die ganze Bandbreite dabei - vom Mann der nur mit ihr schreibt um seinen erotischen Phantasien einen Kick zu geben, obwohl er eine Freundin hat, über die Männer die nur einen ONS oder eine Affäre suchen bis hin zu Nerds. Aber auch einige passable und brauchbare Männer sind dabei.

Was Rosa jetzt im Einzelnen erlebt, wen sie datet und ob es mit der großen Liebe etwas wird oder nicht, müsst ihr im Buch selbst nachlesen.

rosa selbst ist eine tolle Protagonisten und ich mag sie sehr gerne. Sie ist der Typ Frau, welchen Frau gerne als beste Freundin haben möchte und im Buch wird es definitiv nicht langweilig. Das einzige was mich stört ist der wirklich überzogenen Alkoholkonsum. Rosa ist in diesem Buch mehrmals angetrunken oder sogar betrunken und die Dates finden alle innerhalb von 6 Monaten statt. Teilweise fließt der Alkohol so in Strömen, dass ich schon die Kopf schütteln musste und mich fragte, ob das noch Genuss oder schon Krankheit ist.  Das ist aber auch der einzigste Kritikpunkt

Fazit:

Ein tolles Buch für zwischendurch über die "Glitzer-Dating-Weil" im Internet

Note: 2 (Schulnotensystem)
 

Sonntag, 6. März 2016

Wochenrückblick # 9 und #10

Hallo ihr Lieben!

wieder Mal sind gleich 2 Wochen ins Land gezogen. Aber das letzte Wochenende war mit Aktivitäten so ausgefüllt, dass ich nicht zum tippen hier gekommen bin. Daher jetzt aber.

Meine Neuzugänge habe ich hier vorgestellt und diesmal sind es auch echt nicht soviele. Daher hier nochmals die kurze Übersicht:

01. Hartmut Marks (HG) - blutige Lippse
02. Sigi Kube - Aller Abgang ist schwer
03. P. D. James - Wer sein haus auf Sünden baut
04. Lissa Price - Enders
05. Elfriede Vavrik - Nacktbadestrand
06. Lisa J. Smith - Das dunkle Spiel - Die Gejagte

Dann kommen wir doch mal zu den gelesenen Büchern:

  Rosa Sophie Mai - Männersafari

Klappentext:

Rosa Sophie Mai bezeichnete sich bisher als 'glücklichen Single', doch immer öfter wünscht sie sich einen Mann an ihrer Seite. Aber wo steckt der Traumprinz, der ihr Herz höherschlagen lässt?
Als Freundinnen ihr von den Möglichkeiten des Online-Datings vorschwärmen, begibt auch sie sich im Internet auf die Suche nach einem Mann – auf Männersafari. Sie durchkämmt das Dickicht der Datingportale und trifft sich mit 33 wildfremden Männern. Doch dort lauern auch Gefahren: schräge Vögel, peinliches Schweigen und unangenehme Missverständnisse. Zugleich lernt sie auf ihrer abenteuerlichen Suche aber auch faszinierende Menschen kennen und so wird ihre Hoffnung auf Mr Right immer wieder genährt.
In 'Männersafari' erzählt Rosa Sophie Mai selbstironisch und ehrlich von skurrilen Typen, heißen Nächten und Begegnungen, mit denen sie selbst nicht gerechnet hätte.

Das Buch habe ich immer im bus gelesen und es ist mittlerweile ausgelesen. Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr in der n#ächsten Woche, wenn meine Rezi erscheint.

  Hapa Kerkeling - Der Junge muss an die frische Luft

Klappentext:

»Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht "berühmt werden"? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ...« Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von »Peterhansels« Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen, die ihn prägen, und warum es in fünfzig Lebensjahren mehr als einmal eine schützende Hand brauchte.

Das ist mein aktuelles Bus-Buch und momentan habe ich 110 Seiten gelesen. Bisher gefällt es mir sehr gut und ich mag den Erzählstil von Hape (Ok Hape mag ich auch und das sogar sehr)

  Haruki Murakami - 1Q84

Klappentext:

Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine ›Puppe aus Luft‹ vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?

Unterdessen setzt die gefährliche Sekte alles daran, um den Mord an ihrem ›Leader‹ aufzuklären. Aomames Spur wird von einem so unheimlichen wie unangenehmen Agenten aufgenommen. Er ermittelt mit tödlicher Präzision, doch schließlich bringt er mehr in Erfahrung, als gut für ihn ist …

Im dritten Teil des Epos beweist Murakami erneut aufs Eindrucksvollste, dass sich die Schraube des gnadenlos packenden Erzählens immer noch etwas weiter drehen lässt. Auch die jüngste 

Episode seines größten Werks wird Sie mit dem Wunsch zurücklassen, diese unfassbare Geschichte möge niemals enden.

Das Buch lese ich momentan zu Hause und da ich nicht soviel zeit hatte, fehlen mir noch die letzten 200 Seiten. Viel passiert ist noch nicht, aber das Buch gefällt mir wieder richtig gut und momentan wird es spannend......
 
Mal wieder über 2 Wochen, weil ich letzten Sonntag unterwegs war und keine Zeit fand für diesem blogbeitrag.

In diesen beiden  Wochen habe ich auf meinem Blog folgendes gepostet:

Montag: Rezi - Vina Jackson - 80 Days - Die Frabe der Lust
Dienstag: Rezi - Haruki Murakami - 1Q84 - Band 1/2
Mittwoch: Beste Textstellen aus 1Q84 band1/2
Donnerstag: TAG 100 Jugenbücher
Freitag: nichts
Samstag: nichts

Montag: Februar-Statistik und März-Ausblicke
Dienstag: Rezi - Kerstin Gier - Jungs sind wie Kaugummi
Mittwoch: Nichts
Donnerstag:  Rezi - Kiera Cass - Selection
Freitag: Ben Aaranovitch und seine Bücher
Samstag: Neuzugänge im Februar #3

Und hier habe ich kommentiert:

Kastanie hat ein buch gelesen, welches ich auf meinem Sub habe. Meinen Kommentar und natürlich das Buch, könnt ihr unter dem Link finden.

Duna hatte ich ja beim Liebsten Award getaggtt und sie hat mitgemacht. Ihre Antwort und meinen Kommentar könnt ihr unter dem Link lesen. Außerdem hat Duna eine Frage gestellt, welche ich mit einem Kommentar beantwortet habe.

Silkes Blog hat gebvurtstag und ich habe gratuliert. Und auch Anis Blog hat Geburtstag.

Sabine hat sich neue Bücher gekauft. Ein Buch liegt auch auf meinem SuB. Welches das ist erfahrt ihr unter dem Link.