Dienstag, 1. März 2016

Rezi - Kerstin gier - Jungs sind wie Kauguimm



Das Buch wurde von mir schon im Mai 2015 gelesen, aber die Rezi wollte ich euch doch nicht vorenthalten


Autor: Kerstin Gier
Titel: Jungs sind wie Kauguimm
Untertitel: Süß und leicht um den finger zu wickeln
Verlag: Arena
ISBN-10: 340150651X
ISBN-13: 978-3401506517
Empfohlenes Alter: 12-15 Jahre
Erschienen: 1. April 2014
Seiten: 200

Die Autorin:

1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, "Männer und andere Katastrophen", wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch "Ein unmoralisches Sonderangebot" mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die "Mütter-Mafia". Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt. (amazon)

Klappentext:

Sissi ist dreizehn, ziemlich frech, gnadenlos schlecht in Mathe - und unsterblich verliebt! Doch leider hat ihr Traumprinz nur Augen für ältere Mädchen mit „Erfahrung“. Also setzt sie Himmel und Erde und dazu noch ihren Sandkastenfreund Jakob in Bewegung, um sich a tempo „gefühlsechte“ Informationen zum Thema zu beschaffen. (amazon)

Meine Meinung:

Der Schreibstil hat mir echt gut gefallen. Kerstin gier schafft es nicht nur die Zielgruppe, sondern auch mich einzufangen und in den Bann zu ziehen. Das hat sie sehr gut geamcht.

Sissi - eigentlich Elisabeth - ist 13 jahre alt und das jüngere von 2 Kindern. Ihre Mutter ist alleinerziehend. Sissi ist vor allen Dingen eins - schlecht in Mathe und so bekommt sie einen Nachhilfelehrer von ihrer Mutter "verordnet" und das ist der 16 Jahre alte Konstantin. Und den findet Sissi sehr, sehr süß. Leider hat sie keine Erfahrungen was Küssen ect betrifft und deshalb wendet sie sich an ihren besten Freund Jakob.

Die Geschichte hat sehr viel potential. Nicht nur die Wirrungen und Irrungen der Lebe sind hier ein Thema, sondern auch so manch ein Blödsin, den Sissi (und meistens auch jakob) verzapfen.

Mitr hat das buch sehr gut gefallen und es ist für die Zielgruppe ideal. Aber auch als Erwachsener kann man sehr viel Spaß damit haben.

Fazit:

Ein tolles Jugendbuch

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen