Donnerstag, 3. März 2016

Rezi - Kiera Cass - Selection


Auch dieses Buch habe ich im Mai 2015 gelesen. Aber ich wollte euch die rezi nicht vorenthalten.


Autorin: Kiera Cass
Titel: Selection
Reihe: Selection
Originaltitel: The Selection
Band: 1 von 5
Verlag: Fischer Sauerländer
ISBN-10: 3737361886
ISBN-13: 978-3737361880
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Erschienen: 01. Februar 2013
Seiten: 368
Preis: Gebundene Ausgabe: 16,99 €, Taschenbuch: 9,99 €, E-Book: 9,99€
Besonderes: Das ist der 1. Teil einer 5-teiligen Reihe

Die Autorin:

Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia, Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. In ihrem Leben hat sie ca. 14 Jungs geküsst. Keiner davon war ein Prinz. Mit ihren >Selection<-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft. (amazon)

Klappentext:

Die Chance deines Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe? (amazon)

Meine Meinung:

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich wurde praktisch in das buch gesogen und war in die Geschichte eingetaucht. Hat die autorin wirklich gut gemacht.

Das Land amerika gibt es nicht mehr. Der jetzige Staat heißt Illeá und der Tronfolger sucht eine passende Frau. Es gibt ein Bewerbungsverfahren indem alle Kastzen mitmachen drüfen. Insgesamt gibt es 9 Kasten und America ist eine 6. Sie hat heimlich einen Freund, der in die Kaste 7 gehört. Allerdings macht er mit ihr Schkluss. Americas Mutter überredet America dann bei diesem Casting mitzumachen, obwohl sie eiogentlich gar nicht will, Sie schickt die Unterlagen dann aber doch ab und wird dann mit 34 anderen Mädchen ausgewählt.

Die Protagonisten America, Aspen und Maxon haben mir alle gut gefallen und passen sehr gut in die Geschichte rein. Wer jetzt denkt, das es sowas ist wie "Der Bachelor" liegt nicht ganz richtig, aber auch nicht ganz falsch, denn das buch ist mehr und hat unheimliches Potential.

Mir hat es gut gefallen und eiogentlich sollte ich mal mit band 2 weitermachen.

Fazit:

Ein toller reiehnauftakt.

Note: 1(Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen