Mittwoch, 27. April 2016

Rezi - E. M. Tippetts - Nicht mein Märchen




Autor: E. M. Tippetts
Titel: Nicht mein Märchen
Originaltitel: Someone Else's Fairytale
Band: 1 von momentan 3 Bänden
Verlag: Create Space Independent Publishing Platform
ISBN 10: 1479381055
ISBN 13: 978-1479381050
Erschienen: 25. September 2012
Seiten: 350 Seiten
Besonderheiten: Das Buch gibt es als E-Book kostenlos

Die Autorin:

Emily Mah Tippetts schreibt Liebesromane als E.M. Tippetts und Science Fiction und Fantasy als Emily Mah. Sie ist ehemalige Anwältin mit Universitäts-Abschlüssen in Philosophie, Politik und Wirtschaft an der Oxford University und einem Abschluss in Wirtschaftsrecht an der University of California, Los Angeles.

Ursprünglich aus New Mexiko, lebt sie mittlerweile mit ihrer Familie in London. Sie ist hingebungsvolles Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und bindet deshalb oft mormonische Charaktere in ihre Geschichten ein. Wenn sie nicht gerade schreibt oder ihren kleinen Kindern hinterher jagt, designt sie handgemachten Schmuck für Etsy. (Amazon)

Klappentext:

Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen. (Amazon)

Meine Meinung:

Der Schreibstil dieses Buches ist klasse. Das ganze Buch wird aus der Sicht von Chloe erzählt und so bekommt man gut mit, was sie denkt, fühlt etc. Das hat mir richtig gut gefallen.

Wir lernen Chloe kennen, als sie mit ihren beiden Freunden zur Uni geht um bei einem neuen Film als Statistin mitzuwirken,. Die Hauptrolle in diesem Film spielt Jason Vanderholt, der Teenieschwarm aller Mädchen und von dem Chloe noch nie viel gehört hat. Sie weiß nur, dass er selbst aus Albuquerquer stammt - der Ort in dem auch Chloe aufgewachsen ist und nun studiert.

Chloe selbst hat eine sehr schwierige Kindheit gehabt. Warum, wieso, weshalb erfährt der Leser erst im Laufe des Buches, denn sie ist ein Teil der Geschichte, weil Chloe von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Jason fällt eben Chloe am Filmset auf, obwohl sie nur eine Statistin ist, denn ihr Gesicht kommt ihm bekannt vor und somit bestellt er sie in seinen Campingwagen aus dem Chloe aber wieder flüchtet. Die beiden haben aber gemeinsame "Bekannte" und das werden sie bei einem späteren Treffen auch noch herausfinden und dann nimmt die Geschichte ihren Lauf, die so gar nicht das Märchen von Chloe ist.

Die Story hat mir sehr, sehr gut gefallen. Wenigsten mal nicht ein Mädel, das einen Filmstar sieht, halb in Ohnmacht fällt und sich dann ihm an den Hals wirft. Sondern ein bodenständigen Mädel, was sich alles hart erarbeiten musste und soviel Interesse am Superstar hat wie ein Schwein am fliegen lernen.

Die Story, die sich nun entwickelt ist so glaubhaft, das sie wirklich passieren könnte und so lesenswert, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Ich gebe auch hier eine absolute Leseempfehlung und freue mich auf die weiteren Bände!

Fazit:

Ein toller Auftakt

Note: 1+ (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen