Montag, 18. April 2016

Wochenrückblick #15 und #16

So nun wieder ein wochenrückblick über 2 wochen. Meine zeit ist momentan mit unter sehr knapp.

Neuzugänge:

Da ich noch nicht geschafft habe meine Neuzugänge hioer im blog vorzustellen, schreibe ich an dieser Stelle hier jetzt auch nichts großartig. Aber es ist einiges eingetroffen. Lasse euch also überraschen

Gelesen:

  Achim Bröger - Mein 24. Dezember

Klappentext:

Flocki, der kleine Hund, erlebt zum ersten Mal den 24.Dezember. Und er kommt aus dem Staunen nicht heraus: Seltsam, sehr seltsam, wie sich seine Menschenfamilie an diesem besonderen Tag benimmt!

Stand:

Das Buch habe ich aus einem Bücherschrank gezogen und habe es auf der Rückfahrt nach Hause "mal so eben" durchgelesen. Die Rezi schreibe ich noch diese Woche und dann geht das Buch in den Bestand meiner jüngsten Tochter über

  E. M. tippetts - Nicht mein Märchen

KLappentext:

Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. 

So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. 

Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. 

Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen. 

Stand:

ich bin jetzt bei 70% und hoffe, dass ich diese woche noch mit dem Buch durchkomme. Gefallen tut es mir sehr gut und die weiteren E-Books stehen sehr hoch auf meiner wunschliste.

  Andrea Koßmann

Klappentext:

Warum kann man Männer nicht bestellen wie Pizza: »Einmal die Nummer 12, bitte extrascharf!«? Isa will diese Marktlücke schließen und beginnt mit Vergnügen, die »Speisekarte« zusammenzustellen. Sie ahnt nicht, dass das Männertaxi nicht nur das Liebesleben ihrer Kundinnen beflügeln, sondern auch ihr eigenes kräftig durcheinanderwirbeln wird …

Stand: ich bin jetzt ca auf Seiten 315 und das buch gefällt mir immer besser. Auch bei diesem Buch hoffe ich es in dieser Woche noch zu beendetn.

  Corina Bomann - Die Sturmrose

KLappentext:

Nach einer gescheiterten Beziehung verliebt Annabel Hansen sich in einen alten Kutter mit dem Namen »Sturmrose«. Sie will das Schiff restaurieren und ein Café daraus machen. Bei den Renovierungsarbeiten findet sie einen Brief: Vor über dreißig Jahren hat das Boot einer jungen Frau zur Flucht aus der DDR verholfen. Vollkommen aus der Bahn geworfen, geht Annabel dem bewegenden Schicksal nach und begegnet dabei Christian, dessen Geschichte tragisch mit dem Kutter verbunden ist. Gemeinsam suchen sie nach der Frau von damals und finden Erschreckendes über Annabels eigene Kindheit heraus.

Stand:

Ich habe das Buch am vorletzten Wochenende in der Sauna angefangen und bin bis auf Seite 64 gekommen. DAs buch lässt sich gut an und ich freue mich auf das Weiterlesen.
 

Das war auf meinem Blog so los:

Montag: Wochenrückblick #13 und 14
Dienstag: Gastrezi
Mittwoch: nichts
Donnerstag: nichts
Freitag: Neuzugänge
Samstag: Rezi - Philipp Möller - Isch geh Schulhof

Montag: Monatsstatistik und Leseausblicke
dienstag: Rezi - Karen Sander - Schwesterlein komm stirb mit mir
Mittwoch: Jussi Alder-Olson und seine Bücher
Donnerstag: nichts
Freitag: nichts
Samstag: nichts

Hier habe ich kommentiert:

Gar nichts. Das hängt aber immer noch damit zusammen, dass ich momentan durch die Arbeit wenig Freizeit habe und somit nicht immer am Computer sitze. Aber nur noch eine Woche Arbeit und dann habe ich Urlaub.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen